1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Oliver Platt bleibt Büfo-Vorsitzender

Jahreshauptversammlung Bürgerforum : Oliver Platt bleibt Büfo-Vorsitzender

Die Jahreshauptversammlung des Bürgerforums zeigt auch den Generationenwechsel. „Viele neue, junge Mitglieder bringen sich engagiert ein, platzieren Themen und sorgen für anregende Diskussionen“, so Oliver Platt.

Bei der Jahreshauptversammlung des Bürgerforums waren sich alle anwesenden 32 Mitglieder mehrfach einig: Einstimmig wurde Oliver Platt als Vorsitzender im Amt bestätigt. Seine beiden Stellvertreter, Klaus Stöcker und Cornelia Hütt-Fischer, wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt, wie auch Geschäftsführer Jan Lawrenz, Kassiererin Anja Platt sowie Karin Görne und Lars Hartmann als Beisitzer.

Bürgermeisterin Marion Lück kam als Gast zum Treffen des Bürgerforums, das außerdem Jasmin Dorner, die gemeinsame Kulturmanagerin der Städte Burscheid und Wermelskirchen, für einen Vortrag zum Thema „Kulturmanagement“ eingeladen hatte. Zu Dorners Aufgaben gehört unter anderem neben der Koordination aller kulturellen Aktivitäten auch das Fördermanagement beider Kommunen. „Wir konnten einige interessante Erkenntnisse gewinnen“, berichtet Oliver Platt, der als Fraktionsvorsitzender bei dem Treffen auch den Bericht zum Wahljahr 2020 und dem bisherigen 2021 hielt, bevor Kassierer und Vorstand durch die Mitglieder einstimmig entlastet wurden.

  • Privatbanken & Vermögen : Sportliche Diskussionen
  • Der Stadtrat nimmt im Oktober wieder
    Kommunalpolitik in Wermelskirchen : Suche nach Lösung für die Sekundarschule
  • Der neue Vorstand: Andreas Preuß (v.l.),
    Lintorf : Heimatfreunde wählen neuen Vorstand

Blumengrüße gab es an dem Abend für die verdienten Fraktionsmitglieder Manfred und Renate Schmitz-Mohr, Peter Scheben und Eberhard Lambeck, die nach der vergangenen Wahlperiode ausgeschieden sind. Dafür seien viele junge Mitglieder neu dazugekommen, sagt Oliver Platt erfreut: „Unsere Jahreshauptversammlung hat auch deutlich den Generationenwechsel im Bürgerforum gezeigt. Viele neue, junge Mitglieder bringen sich engagiert ein, platzieren Themen und sorgen außerdem für anregende Diskussionen, die in der Folge zum Ziel haben, einen spürbaren Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger unseres Wermelskirchens zu erzielen.“

(kel)