1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Offener Mittagstisch bittet um Spenden für Bedürftige

Gemeindezentrum in Dabringhausen : Offener Mittagstisch bittet um Spenden für Bedürftige

Das Gemeindeleben im GZD geht weiter – statt persönlichen Kontakten nun digital. Pfarrer bietet Beratung an.

(tei.-) Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf das Leben im Gemeindezentrum Dabringhausen (GZD). Wo sonst nahezu täglich reges Treiben herrscht und sonntags mehr als 200 Besucher zum Gottesdienst kommen, herrscht jetzt Ruhe. Aber ist das Gemeindeleben zum Erliegen gekommen? Nein, aber es hat sich drastisch verändert, berichtet Markus Buchner vom Leitungsteam. „An die Stelle von Treffen und Besprechungen treten Telefon- oder Videokonferenzen, Telefongespräche und Chats ersetzen manches persönliche Gespräch.“ Am Sonntag feierten mehr als 100 Teilnehmer per Livestream gemeinsam Gottesdienst mit Lobpreisliedern, Gebet und der Predigt von Pastor Ulrich Abels. „Der große Einsatz aller Beteiligten und die hochqualifizierte technische Unterstützung durch das christliche Bildungs- und Medienzentrum Studio WOL ließ diesen Gottesdienst zu einem besonderen Ereignis werden“, berichtet Buchner.

Im Moment ist noch nicht abzusehen, wann wieder Veranstaltungen im GZD stattfinden dürfen. Deshalb werden die Gottesdienste am Sonntagmorgen bis auf Weiteres als Livestreams angeboten. Details dazu und die Aufzeichnungen der Gottesdienste finden Interessierte auf der Homepage.
www.gzd-online.org

Innerhalb der Gemeinde hat sich ein Team gebildet, das bei Bedarf praktisch oder geistlich unterstützen kann. Dieses Angebot ist nicht auf Mitglieder und Freunde des Gemeindezentrums beschränkt, sondern kann von jedermann in Anspruch genommen werden. „Wer Unterstützung benötigt, kontaktiert Pastor Ulrich Abels unter Tel. 02193 500743 oder per E-Mail unter uabels@gzd-online.de

Abels nimmt auch gerne Angebote entgegen von Menschen, die aktiv ihren Mitbürgern in dieser komplizierten Zeit helfen möchten“, sagt Buchner.

Das Gemeindezentrum Dabringhausen ist Mitglied im Evangelisch-Freikirchlichen Sozialwerk Wermelskirchen Dieser Verein betreibt u.a. den Offenen Mittagstisch an der Thomas-Mann-Straße und gibt dort an Werktagen eine warme Mahlzeit an bedürftige Menschen aus. Wegen der Coronakrise ist dies im Moment aber nicht möglich, die bedürftigen Menschen sind aber weiter auf Unterstützung angewiesen.

Deshalb hat der Offene Mittagstisch die Aktion „Helfen statt Hamstern“ gestartet und bittet dafür um Spenden. Gesucht werden Konserven, die Grundnahrungsmittel Reis und Nudeln sowie kleine Packungen Instantkaffee. Die Spenden werden von den ehrenamtlichen Helfern montags, mittwochs und freitags von 13.30 bis 14.30 Uhr in den Räumen des Offenen Mittagstischs an die Bedürftigen ausgegeben, damit diese sich selbst Mahlzeiten zubereiten können. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte kann seine Nahrungsmittelspende im Vorraum oder im Foyer des GZD abstellen oder dort abgeben.

(tei.-)