1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Neues Stromkabel in der Berliner Straße

Straßen in Wermelskirchen schwer erreichbar : BEW legt Stromkabel – Zufahrt am Markt drei Wochen einseitig dicht

Eine Baustelle an der Berliner Straße wird in den nächsten Wochen, vor allem an den Kirmestagen, für Unmut sorgen. Denn im Baustellenbereich wurde ein Fahrbahnstreifen abgetrennt, so dass der Verkehr nur noch einspurig an diesem Baubereich vorbeifahren kann.

Stadtkirche, Gymnasium, Hallenbad und Kattwinkelsche Fabrik sind die nächsten drei Wochen über die Berliner Straße nicht mehr erreichbar. Die BEW Netze tauscht über eine Länge von 75 Metern ihre Ein-kV-Niederspannungsleitung in der Berliner Straße von Hausnummer 3 bis 17 aus. Die Versorgungsleitungen werden im Gehweg verlegt. Der Durchgang für Fußgänger bleibt beidseitig bestehen; ebenso die Zugänge zu den Gebäuden für Anwohner, Ladenbesitzer und Kunden, teilt die BEW mit.

Dennoch ist eine Baustelle eingerichtet worden, die in den nächsten Wochen, vor allem an den Kirmestagen, für Unmut sorgen dürfte. Denn es wurde im Baustellenbereich ein Fahrbahnstreifen abgetrennt, so dass der Verkehr nur noch aus Richtung Kölner Straße einspurig an diesem Baubereich vorbeifahren kann. Es gibt keinen Ampel-Verkehr; während der Bauphase ist eine Einbahnstraßen-Regelung von Hausnummer 3 in Richtung 17/Ecke Taubergasse eingerichtet. Ebenso ist eine Umleitung (U1) ausgeschildert.

Die BEW rechnet mit einer Bauzeit bis Ende August. „Die Erneuerung der Leitungen dient zur langfristigen Sicherstellung der Versorgung und beugt Störungen vor“, sagt Mathias Wiemer, Prokurist der BEW Netze und zuständig für die Stromnetze. „Wir arbeiten so zügig, sauber und leise, wie irgend möglich“, verspricht der BEW-Fachmann. Ganz ohne Beeinträchtigung für Anwohner, Fußgänger und Verkehr gehe es jedoch nicht.

(pd)