1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Neuer Standort des Wochenmarkts auf der Telegrafenstraße kommt an

Händler und Kunden sind zufrieden : Neuer Standort des Wochenmarkts kommt an

Erstmals wurden die Stände auf der Telegrafenstraße aufgebaut. Das zog auch Laufkundschaft an. Aber auch Stammkunden reagierten positiv.

Premiere  –  an diesem Freitag haben die Markthändler ihre Zelte erstmals auf der Telegrafenstraße aufgeschlagen, es sind drei Grad, aber die Sonne scheint. Viele Menschen sind in der Innenstadt unterwegs und machen spontan einen Stopp an den Marktständen, um Frischwaren einzukaufen, andere machen ihre gewohnte Einkaufsrunde. Hier und da bilden sich Warteschlangen.  Mit dem neuen Standort sind Kunden und Händler zufrieden, das ergibt eine kleine Umfrage dieser Redaktion am Vormittag.

Elke Lattner, Harald Braun und Tatjana Hertwig haben im Wagen der Landmetzgerei Lattner alle Hände voll zu tun, weil sich eine kleine Schlange gebildet hat. Es sind viele Stammkunden, „aber mein Eindruck ist, dass hier eine andere Laufkundschaft ist“, sagt Braun. Stammkundin Lilo Leonhardt sagt, sie könne sich gut vorstellen, dass der Standort für den Wochenmarkt für immer auf der Telegrafenstraße bleibt. „Später ist doch auf dem Loches-Platz durch die Supermärkte eine große Konkurrenz.“ Dass an dieser Stelle mehr Laufkundschaft unterwegs ist, hat auch Darius Gutschchani von seinem Wagen mit Feinkost wie Oliven, eingelegte Auberginen, Tomaten und Brotaufstriche beobachtet. „Es kamen Kunden an den Stand, die ich seit bestimmt sieben Jahren nicht mehr gesehen habe.“ Er warte aber noch ab, wie sich der Standort auf Dauer bewährt. Kunde Udo Klesper findet den neuen Platz zwar gut, aber die Parkplatzsituation sei dadurch noch schlechter geworden.

  • Der erste Trödelmarkt nach langer Zeit
    Leben in Mettmann : Seit 25 Jahren Trödel im Herzen der Stadt
  • Die Obst- und Gemüsehändler Johannes und
    Reeser Wochenmarkt : Abschied von „Käse-Leo“ auf dem Reeser Markt
  • Daniel Ziebold (am Ball) sprüht wieder
    Handball, Verbandsliga : Beim TuS 08 Lintorf sind alle zufrieden

Rundum zufrieden mit seinem neuen Platz, nah an der Bushaltestelle, ist Lars Hamann. Seit 35 Jahren ist er auf dem Wermelskirchener Wochenmarkt mit seinem Stand mit Damenoberbekleidung vertreten. Hier und in Leichlingen sei er am liebsten, weil die Atmosphäre angenehm und die Kundschaft freundlich sei. „Der Markt ist mehr ins Zentrum gerückt. Die Resonanz der Kunden war sehr gut.“ Zufrieden sei er mit der Organisation der Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes im Vorfeld der Verlagerung. „Wir Händler wurden zu einem Treffen geladen, jeder Standort wurde mit uns abgesprochen.“ Am Eierstand von Bärbel Schlüter und Dieter Schulz kommen die Stammkunden ins Gespräch. Erika Johann, die seit 1973 frische Eier an dem Stand kauft, sowie Helga Schmincke und Bernd vom Stein finden den Standort in Ordnung. Schmincke: „Wir vermissen aber einen Käsestand, ein Fisch- und einen Geflügelstand.“