1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Neue Ideen fürs Wasserland gesucht

Förderprogramm Leader in Wermelskirchen : Neue Ideen fürs Wasserland gesucht

Regionalbudget ermöglicht 80-prozentige Förderung von kleineren Maßnahmen.

Gute Nachrichten gibt es vom Verein „Leader Bergisches Wasserland“, der sich um die Stärkung des ländlichen Raums und der dörflichen Strukturen kümmert: Das neue Regionalbudget ermöglicht die Förderung von zahlreichen kleineren Maßnahmen mit einer Förderquote von 80 Prozent – und erweitert damit die Fördermöglichkeiten im Bergischen Wasserland. Die Bewerbungsphase für das Jahr 2021 startet am 1. Februar. „Nun sind neue Ideen aus der Region gefragt. Ob Platzgestaltungen, Kinderspielplätze oder Ausstattungen von Dorfgemeinschaftshäusern und Museen, neue Technik für digitale Sitzungen oder touristische Einrichtungen – die Möglichkeiten für eine Förderung sind vielfältig“, heißt es in einer Pressemitteilung. Wer also ein kleines Projekt in seinem Ort umsetzen möchte, sollte sich um eine Förderung bewerben.

Vom 1. bis 28. Februar können sich Projektträger aus Radevormwald, Hückeswagen, Wipperfürth, Marienheide, Wermelskirchen, Burscheid, Kürten und Odenthal mit ihren Ideen bewerben. Förderfähig sind investive Maßnahmen, die eine Gesamtsumme von 20.000 Euro nicht überschreiten, der regionalen Entwicklungsstrategie entsprechen, noch nicht begonnen wurden und im Kalenderjahr 2021 umgesetzt und abgerechnet werden können.

Treffen diese Voraussetzungen zu, kann ein Projekt mit 80 Prozent als GAK-Kleinprojekt über den „Sonderrahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes: Förderung der ländlichen Entwicklung“ möglicherweise gefördert werden. Der Vorstand wird im März bei seiner Vorstandssitzung die Kleinprojekte bewerten und auswählen. Die Projekte sollen ab April starten. Die Regionalmanager Céline Zahn und Martin Deubel stehen für Fragen rund um die Bewerbung zur Verfügung. Antragsteller sollten im Vorfeld einer schriftlichen Bewerbung unter Tel. 02174 74012-66 oder -64 oder per E-Mail zahn@leader-bergisches-wasserland.de oder deubel@leader-bergisches-wasserland.de Kontakt mit den Verantwortlichen aufnehmen.

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen für ihr Projekt finden Interessierte auf der Homepage des Vereins.
www.leader-bergisches-
wasserland.de

(rue)