1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Musikschule leitet die Ferien mit „Mini-Konzerten“ ein

Konzerte in Wermelskirchen : Musikschule leitet die Ferien mit „Mini-Konzerten“ ein

Auf dem Platz hinter der Musikschule wollen die Schülerinnen und Schüler zeigen, was sie trotz Lockdown gelernt haben. An vier Abenden wird es an der Eich fröhlich musikalisch.

Dass die Übungsstunden der Musikschule auch im monatelangen Corona-Lockdown nicht komplett ausgefallen sind, sondern der Unterricht tatsächlich auch virtuell weiter durchgeführt wurde, werden die Schülerinnen und Schüler in der kommenden Woche bei einigen Mini-Konzerten unter Beweis stellen.

Von Montag, 28. Juni, bis einschließlich Donnerstag, 1. Juli, werden die jungen Musikschüler – die Jüngste ist acht Jahre alt – am Klavier, auf der Gitarre, am Cello, auf der Klarinette und auch auf der Querflöte, musikalisch den Beginn der Sommerferien einläuten. Beginn ist jeweils um 18 Uhr auf dem Platz hinter der Musikschule auf der Eich. Geplant ist, dass bei jedem Mini-Konzert etwa drei Stücke gespielt werden. Anders als bei den charmanten Adventskalender-Konzerten im Türrahmen der Musikschule, bei denen wegen der Corona-Regelungen nur wenige Zuhörer auf der Straße Straße stehen und dabei sein konnten, „können unsere Schülerinnen und Schüler nun ihren gesamten Fan-Club einladen“, sagt Celia Spielmann, die Leiterin der Musikschule, fröhlich. „Für die talentierten Musiker ist ein Pavillon aufgebaut, die Besucher sollten sich Schirme mitbringen, falls es regnet.“

(kel)