Wermelskirchen: L 101 bei Dabringhausen war stundenlang gesperrt

Öl ausgelaufen : Landstraße 101 war stundenlang gesperrt

Kein guter Tag für Autofahrer zwischen Odenthal und Dabringhausen: Die L 101 war ab dem frühen Morgen stundenlang gesperrt. Erst am Nachmittag konnte die Straße wieder freigegeben werden. Was passiert ist.

Nach einem Schlauchplatzer an einem Bagger gegen 8 Uhr am Dienstagmorgen wurde die Landstraße 101 zwischen dem Reiterhof Luchtenberg und Wanderparkplatz Schöllerhof bei Altenberg voll gesperrt. Das erfuhr unsere Redaktion auf Nachfrage bei Straßen NRW. Der Baggerfahrer bemerkte erst spät, dass ein Hydraulikschlauch an seinem Fahrzeug geplatzt war. Er informierte sofort die Feuerwehr. Zwischenzeitlich rutschte ein Pkw auf dieser Ölspur weg – dabei entstand ein Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei sperrte gegen 8.30 Uhr die Straße zwischen Wermelskirchen-Luchtenberg und Altenberg-Schöllerhof. Der Straßenbaulastträger Straßen-NRW übernahm dann die Arbeiten zur Reinigung und beauftragte eine Wermelskirchener Fachfirma. Damit die ohne Störung durch den Fahrzeugverkehr die Fahrbahn vom Öl befreien kann, blieb die Vollsperrung bis zum späten Nachmittag bestehen.