1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Kopflos zeigt sich Rainer Bleek nur auf Plakaten 

Reaktion auf Vandalismus in Wermelskirchen : Kopflos zeigt sich Rainer Bleek nur auf Plakaten

Sein „Starschnitt“ kam nicht bei allen Wermelskirchenern an: Vandalen köpften die Konturschnitte des Bürgermeister-Kandidaten Rainer Bleek. Sein Wahlkampf-Team hatte dann aber eine coole Idee.

Da hatte sich Bürgermeister Rainer Bleek (SPD) extra außergewöhnliche Wahlaufsteller drucken lassen, die ein wenig an den beliebten „Starschnitt“ einer alten Jugendzeitung erinnerten, um für seine Wiederwahl als Bürgermeister zu werbem. Und ratsch – haben sich Plakat-Vandalen auch an seinen Werbemitteln vergriffen. An seinem Kopf, um genau zu sein. Der wurde nämlich bei allen aufgestellten Bleeks aus Pappe fein säuberlich abgetrennt. „Es sind ja in Wermelskirchen viele Plakate zerstört oder bekritzelt worden“, sagt Rainer Bleek auf Anfrage dieser Redaktion und erinnert an die Hilfringhauser Straße, in der in einer Nacht fast alle Wahlplakate verschiedener Parteien abgerissen wurden. Sehr zum Ärger der Kandidaten, die die Werbemittel aus eigener Tasche mitfinanzieren. Und auch Rainer Bleek hat sich über den Vandalismus an seinen Aufstellern geärgert. Im ersten Moment. Dann reagierte er cool: Kaum, dass die Pappköpfe abgesägt waren, klebte das Team Bleek einen entsprechenden Kommentar auf sämtliche Aufsteller: „Kopflos sehen Sie mich nur hier“, heißt es jetzt auf den Aufstellern. Humorvolle Reaktion auf Zerstörungswut.