1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Konzerte der Kultur-Fabrik enden um 23.30 Uhr

Ordnungsamt erteilt Ausnahmegenehmigung : Sechs Konzerte der „Kulturfabrik“ enden um 23.30 Uhr

Bis Mitte Oktober finden im Rahmen der „Kulturfabrik“ zahlreiche Konzerte, Ausstellungen und Aufführungen statt, um die Kultur-Szene zu beleben. An sechs Abenden dürfen Musiker ausnahmsweise länger spielen.

Da kommt buchstäblich „Punk in die Bude“, wenn die AJZ Bahndamm-Aktiven zum Punkrock-Konzert am heutigen Freitag und morgen aufs Rhombus-Gelände laden. Damit startet die Wermelskirchener „Kulturfabrik“, die bis Mitte Oktober mit vielen Konzerten, Aufführungen und Ausstellungen Besucher in die Stadt lockt. Bei der einen oder anderen Veranstaltung könnte es durchaus musikalisch über die B51 schallen. Deshalb sagt Ordnungsdezernent Stefan Görnert: „Die Kulturfabrik ist ein einmaliges Event. Für sechs Konzerte wird eine Ausnahmegenehmigung von der Nachtruhe erteilt. Diese Events dürfen ausnahmsweise bis 23.30 Uhr und nicht wie gewohnt bis 22 Uhr stattfinden“, sagt er und Bürgermeisterin Marion Lück ergänzt: „Wir haben versucht, einen Kompromiss für alle Seiten zu finden: für die Anwohner im Bereich der Kultur-Fabrik, sowie für die Künstler, Vereine und Kulturinteressierte. Aber wir haben uns bewusst gegen ein späteres Ende als 23.30 Uhr entschieden, um die Anwohner nicht zu sehr zu belasten.“

Die Verwaltung bittet um Verständnis der Anwohner, so Görnert. „Wir hoffen, dass alle Beteiligten diesen Weg unterstützen.“ Durch die Corona-Pandemie seien etliche Veranstaltungen abgesagt worden, was vor allem die Kulturszene hart getroffen habe, die durch die Kulturfabrik wieder ein wenig in Schwung gebracht werden soll. Und auch viele „Dellmänner“ würden sich nach der langen Durststrecke nach Kultur, Musik und Unterhaltung sehnen. Dauerhaft werde das Rhombus-Areal nicht zum Veranstaltungsgelände, stellt Marion Lück klar: „Die Kulturfabrik endet im Oktober und und für die Zukunft gibt es Pläne, wie das Areal mit Wohnungen und Gewerbeeinheiten bebaut werden soll“. Die Termine der Events, die neben dem Punkrock-Konzert bis um 23.30 Uhr stattfinden dürfen: 4., 24. und 25. September, sowie 1. Oktober.

(kel )