Evangelische Kirchengemeinde in Wermelskirchen Kinderkonzert begeistert kleine und große Zuhörer

Wermelskirchen · Vom Kindergarten bis zu den Junioren der Posaunenchöre: Der musikalische Nachwuchs der evangelischen Kirchengemeinde zeigte sein Können.

Die Kinderchöre Wielstraße und Heisterbusch, der JuniorChor und KämmerchenChor der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen luden selbstverständlich auch zum Mitsingen ein.

Die Kinderchöre Wielstraße und Heisterbusch, der JuniorChor und KämmerchenChor der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen luden selbstverständlich auch zum Mitsingen ein.

Foto: Jürgen Moll

Die Geschwisterkinder in der letzten Reihe haben die Schuhe ausgezogen und stehen auf den Kirchenbänken. Die jungen Sänger auf der Bühne suchen nach bekannten Gesichtern in dem riesigen Publikum und winken, sobald sie eins gefunden haben. In der Stadtkirche herrscht am Sonntagnachmittag fröhliches Gewusel, begleitet von bunten Melodien.

Der musikalische Nachwuchs hat zum großen Konzert eingeladen: Dazu gehören die Chöre der evangelischen Kindergärten in der Wielstraße und im Heisterbusch genauso wie der Junior-Chor und der Kämmerchen-Chor. Auch die beiden evangelischen Posaunenchöre aus der Stadt und aus Tente haben ihren musikalischen Nachwuchs zum bunten Reigen geschickt. Zusammen stellen sie am Sonntagnachmittag ein vielseitiges Konzert auf die Beine – nicht zu lang, um die kleinen Ohren nicht zu überfordern, und doch ausgiebig genug, damit jeder seinen Platz findet.

In der Kirche gibt es keinen freien Platz mehr. Ganz im Gegenteil: Sogar die Stehplätze sind belegt, als der „ABC Chor“ aus Tente die ersten Trompetentöne anstimmt. Die jungen Musiker sind nach dem großen Konzert am Wochenende zuvor noch in Aufführungslaune – sehr zur Freude des Publikums, das sich für den flotten Konzerteinstieg mit „Final Countdown“ bedankt.

Den letzten Ton an diesem Nachmittag werden rund eine Stunde später die Kollegen des Posaunenchores aus der Stadt haben: Auch hier spielen Jungbläser mit Unterstützung erfahrener Musiker flotte Melodien – wie den Dschungelbuch-Soundtrack „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“.

Dazwischen stürmen die jüngsten Sänger der Gemeinde die Bühne. Die Kinderchöre aus den Kitas begrüßen ihr Publikum mit gut gelauntem Winken: „Halli Hallo, herzlich willkommen“. Jede Woche proben die Kinder gemeinsam mit Kantor Andreas Pumpa und Kirchenmusikerin Jutta Benedix in ihren Einrichtungen. Einige der Kinder finden anschließend den Weg in den Junior-Chor, der dann im Gemeindehaus probt.

Die Vorschul- und Schulkinder beweisen am Sonntag eindrucksvoll die Wirkung von Chorarbeit, die ganz früh beginnt. Sie singen das italienische Lied „L'inverno è passato“ mit überraschender Textsicherheit – bevor sie beim nächsten Stück im Altarraum der Stadtkirche tanzen und hüpfen.

Der Kämmerchen-Chor, in dem Erwachsene und Kinder bereits auf hohem Niveau gemeinsam singen, sorgt dann für riesigen Jubel. Das Ensemble unter Leitung von Jutta Benedix lädt die Besucher zum Mitsingen in vier Stimmen ein – bei den wohlvertrauten Melodien aus „König der Löwen“. Bei „Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh“ stimmen Eltern, Großeltern und Gemeinde mit ein – während die Chorstimmen die Strophen singen. Die ganze Kirche brummt und brodelt und auf den letzten Ton folgt riesiger Applaus.

Ausgelassen und im nächsten Moment beim gemeinsamen Auftritt aller Vokalchöre ganz nachdenklich, mal ganz überschwänglich und weltlich, dann mit einem Aufruf für Frieden und der Bewahrung der Schöpfung: Das Programm des musikalischen Nachwuchses der Kirchengemeinde begeistert kleine und große Zuhörer – erst recht, als nach dem Konzert Waffeln im Gemeindehaus serviert werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort