1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Katzen suchen neues Zuhause mit Freigang

Tierheim in Wermelskirchen : Katzen suchen neues Zuhause mit Freigang

Alaska, Chester und Salvo sind zurückhaltende Katzen, spielen aber gerne miteinander und werden nur zu zweit oder zu einer weiteren vom Alter her passenden Katze vermittelt.

Die drei Geschwister Alaska, Chester und Salvo kamen vor zwei Monaten als Fundtiere ins Tierheim Wermelskirchen. Nachdem sie sich anfangs sehr scheu zeigten und Tierpfleger aus ihren Verstecken anfauchten, haben sich die etwa sechs Monate alten Samtpfoten nun gut eingelebt.

„Alaska“, „Chester“ und „Salvo“ sind weiterhin zurückhaltend, spielen aber gerne miteinander und werden nur zu zweit oder zu einer weiteren vom Alter her passenden Katze vermittelt. Alaska fasst sich mittlerweile ein Herz und lässt sich von ihren Bezugspersonen bereits anfassen, teilt das Tierheim mit. Ihre Brüder bleiben noch auf Abstand.

Salvo hat seine anfängliche Scheu noch nicht verloren und bleibt sehr zurückhaltend. Foto: Tierheim Wermelskirchen

Die Erfahrung zeige, dass auch anfänglich recht scheue Katzen in einem passenden, verständnisvollen Zuhause zutraulich werden und Vertrauen zu ihren Menschen aufbauen, teilt das Tierheim mit. Die Möglichkeit, nach der Eingewöhnungsphase im neuen Zuhause wieder Freigang genießen zu können, ist für das Trio Grundvoraussetzung für die Vermittlung. Geöffnet ist das Tierheim täglich von 11 bis 14 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen. Mehr Informationen erhalten Interessierte auch unter Tel. 02196 5672.

(pd)