1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen-Kalender des BGV zeigt rare Ansichten

Historische Motive aus Wermelskirchen : Kalender zeigt rare Ansichten

Historische Motive zieren die zwölf Seiten der Geschichtsvereins-Veröffentlichung.

Inzwischen erscheint der Kalender der Wermelskirchener Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins (BGV) zum fünften Mal. Das Interesse daran scheint zu bestehen, denn die ersten Nachfragen trudelten bei dem Wermelskirchener BGV-Vorsitzenden Volker Ernst bereits vor einigen Tagen ein, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung berichtete. „Ich sitze an der Quelle, da ich ja nach wie vor damit beschäftigt bin, das historische Bildmaterial zu digitalisieren“, erläuterte Volker Ernst bei der Vorstellung des neuen BGV-Kalenders für das Jahr 2020.

Im Format von fast DIN-A3 präsentieren sich monatsweise Ansichten von Wermelskirchen. Jeweils eingeklinkt ist ein kleines Foto zu sehen, das die gleiche Ansicht im heutigen Zustand zeigt. „Nicht immer einfach, denn an manchen Stellen lässt sich aufgrund der zwischenzeitlichen Bebauung gar nicht mehr die Position einnehmen, an die sich der einstige Fotograf platzierte“, erzählt Volker Ernst von der Arbeit an dem Kalender, die sich mit Recherche von Informationen auf gut 50 Stunden summierte.

Unter jedem Bild findet sich im Kalender eine Kurzbeschreibung mit historischen Eckdaten zum jeweiligen Motiv.

Der BGV-Vorsitzende weist auf die April-Seite im 2020-Kalender des BGV: „Dieses Foto ist bestimmt nicht so attraktiv wie die Stadtansicht auf der vorhergehenden März-Seite. Aber es ist ein sehr rares Foto.“ Zu sehen ist der Blick aus einem Erker des Hauses Bastian (am heutigen Kreisverkehr Eich neben den Bürgerhäusern) im Jahr 1869: Damals gab es den Anbau an das Hotel „Zur Eich“ noch nicht und wo heute die Jörgensgasse verläuft existierten Gärten – am Horizont ist Habenichts zu erkennen.

„Die Kalender in den vergangenen Jahren waren stets erfolgreich, es wurden einige hundert Stück verkauft. Verlag, Buchhandlungen und wir als Verein waren immer zufrieden“, sagt Ernst.

Der BGV-Bildkalender mit historischen Fotos ist für 19 Euro ab sofort in den Wermelskirchener Buchhandlungen erhältlich oder bestellbar. Außerdem im Internet unter www.bgv-wermelskirchen.de (Publikationen/Veröffentlichungen).

(sng)