1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Junge Turmfalken auf Schloss Burg üben Jagen

Nachwuchs am Bergfried : Junge Turmfalken auf Schloss Burg

Schon vor Jahren haben sie regelmäßig am Bergfried auf Schloss Burg genistet, doch dann verschwanden sie während dessen Sanierung 2017. Jetzt sind die Turmfalken wieder zurückgekommen – und haben sich einen Nistplatz in einer Nische am Bergfried gesucht.

Der Nachwuchs ist bereits sechs Wochen alt und in den frühen Morgenstunden auf Schloss Burg schon von weitem zu hören. So gesehen hatte die Corona-Zeit vielleicht doch etwas Gutes: Die Stille auf dem Gelände könnte die Tiere angelockt haben.

Die Jungfalken können bereits fliegen und kurven routiniert über die Höfe und Dächer. Nur Beutejagd und Sturzflug müssen sie natürlich noch üben. Hierzu lassen die Eltern Beutestücke während des Flugs fallen, die die Kleinen dann greifen sollen. Da kann es auch schon mal zu lautem Streit unter den Geschwistern kommen, wenn sie versuchen, sich gegenseitig von der Beute fernzuhalten.

Noch sind die Jungen also nicht bereit für ein selbstständiges Leben, doch bald, wenn sie das Jagen gelernt haben, werden sie sich ein eigenes Revier suchen.

Bis dahin kann man die Jungen auf Schloss Burg aber noch bei ihren Jagdversuchen beobachten.

(ala)