1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Jugendbetreuermedaille für Anne-Christel Ueberholz

Zweite Auszeichnung für Trainerin im Wermelskirchener TV : Jugendbetreuermedaille für Anne-Christel Ueberholz

Bereits zum zweiten Mal erhielt die engagierte Trainerin die Auszeichnung für besondere Verdienste im Jugendsport. Ihr Her schlägt besonders fürs Kinderturnen und dem Jugendhandball im Wermelskirchener TV.

 200 Sportvereine im Kreis freuen sich über rund 65.000 Mitglieder. Da die Freude am Sport meist in der Kindheit beginnt, sind die zahlreichen Trainerinnen und Trainer für den Jugendsport so wichtig. „Mit großem persönlichem Einsatz übernehmen sie gesellschaftliche Verantwortung, vermitteln jungen Menschen in den Sportvereinen positive und wichtige Werte wie Respekt, Fairness, Verantwortungsbewusstsein und Zielstrebigkeit“, lobte Landrat Stephan Santelmann bei der Verleihung der Jugendbetreuermedaille an Anne-Christel Ueberholz, die seit seit 26 Jahren im Wermelskirchener TV aktiv ist. Für dieses Engagement wurde sie bereits 2002 geehrt, erhielt die Medaille nun zum zweiten Mal.

„Kannst du mal…“ – mit diesen Worten begann die Karriere von Anne-Christel Ueberholz beim Wermelskirchener TV an, als sie mit ihrem ältesten Sohn zum Kinderturnen ging, was bis heute ihre große Leidenschaft ist. Ihr Herz gehört aber auch dem Jugendhandball, den sie gemeinsam mit ihrem Mann aufgebaut hat. Vor 17 Jahren wurde sie in den Vereinsvorstand gewählt, seit vier Jahren ist sie 1. Vorsitzenden des größten Sportvereins in Wermelskirchen.

„Die Jugendbetreuermedaille gibt es seit 1982 und wird von den Vereinen immer noch sehr gut angenommen, um ihre verdienten Mitglieder der Öffentlichkeit vorzustellen“, freut sich Uli Heimann, Vorsitzender des Kreissportbundes.

Weitere Auszeichnungen mit der Jugendbetreuermedaille gingen an Maike Sachser (Wermelskirchener TV, Handball), Oliver Fröhlich (Wermelskirchener TV, Handball), Marco Inden (TuRa Pohlhausen e.V., Fußball), Björn Weber (Dabringhauser TV 1878 e.V., Fußball), Kevin Becker (Dabringhauser TV 1878 e.V., Fußball).

„Sie investieren Ihre Freizeit und tragen in sehr hohem Maße dazu bei, den Kindern und Jugendlichen in ihren Sportvereinen ein Umfeld zu schaffen, in dem sie sich wohl fühlen und entwickeln können“, lobte Landrat Stephan Santelmann