1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen Jil Helsper gewinnt Vorlesewettbewerb

Leben & Lernen ion Wermelskirchen : Jill Helsper gewinnt Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb der Klassen 5 und 6 des Gymnasium hat zwei Sieger: Jill Helsper und Levi Meixner. Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen veranstaltet.

Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Fast 700.000 Schüler beteiligen sich jedes Jahr. 20 Gymnasiasten beteiligten sich in diesem Jahr in Wermelskirchen. Als Jury waren zwei Deutschlehrerinnen (Svea Reichel, Nina Kohlmeyer), zwei Elternvertreter (Frank Deppe, Andrea Döll) im Einsatz. Die Teilnehmer lasen aus einem selbst mitgebrachten Buch ihrer Wahl vor. Danach wurde ihnen ein noch unbekannter Text zum Vorlesen vorgelegt. Jeder Teilnehmer bekam als Preis ein Buch oder einen Buchgutschein.

Die Ergebnisse Klassen 5: 1.Platz: Jill Helsper (5b) 2.Platz: Greta Gustenhoven (5d) 3.Platz: Clemens Willinghöfer (5a), Sabrina Serra Deppe (5c) Klassen 6: 1.Platz: Levi Meixner (6b) 2.Platz: Philina Wienands (6c) 3.Platz: Lisa Schütte (6e), Lina Kronner (6b) Die Gewinnerin der Klassen 5, Jill Helsper (5b), wird unsere Schule bei der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs (Regionalentscheid auf Kreisebene) vertreten (voraussichtlich Februar 2020).

Jill liest gerne abends vor dem Schlafengehen. Auf die Frage, warum sie so gerne liest und was Bücher von Filmen oder Videos unterscheidet, antwortete Jill, dass Bücher die eigene Fantasie viel mehr anregen, und dass man sich alles sehr gut vorstellen kann und eigene Bilder im Kopf hat. Levi, der Gewinner der Klassen 6, hat so gut vorgelesen und sich in die einzelnen Charaktere so beeindruckend eingefühlt, dass die Jurymitglieder völlig gebannt waren und sich wie in einer Theatervorstellung fühlten.