1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Gräfliches Bier zur Herbstkirmes

Besonderes Bier auch an der Stadtkirche Wermelskirchen im Ausschank : Gräfliches Bier zur Herbstkirmes

Dellmann’s Bräu nutzt die Kirmes als Premiere für ein beinahe neues Bier: Die Sorte trägt den Namen „Graf von Berg“ und ist eine Landbier-Rezeptur. Ohne ein süßliches „Kinderbier“ zu sein, bestimmen die Malz-Aromen den Geschmack des kastanienbraunen Bräus.

Dellmann‘s „Graf von Berg“ steht in der Tradition althergebrachter Landbier-Rezepturen und erinnert ebenso an Altbiere, sagt Simon Felbick vom Brauteam.

Der Erfolg des Dellmann‘s „Wengter“ hat die Wermelskirchener Brauerei dazu bewogen, daraus das jahreszeitlich unabhängige „Graf“ zu entwickeln – der Plan ist, „Graf von Berg“ dauerhaft in das Sortiment aufzunehmen. Die Geschmacksrichtungen des Hopfens halten sich beim „Grafen“ dezent zurück - die Bitter-Noten umschmeicheln sanft den Gaumen, dominieren beim Genuss des „Grafen“ aber nicht, so beschreiben die Braumeister ihre neue Sorte. Felbick: „Freunde des vollmundigen Geschmacks verschiedenster Malz-Aromen werden am „Graf von Berg“ ihre Freude haben.“ Das Geheimnis des besonderen Charakters des Dellmann‘s „Graf von Berg“ liege in der Zusammenstellung der hochwertigen Malze (Farbe: dunkel; Typ: untergärig; Stammwürze: 12,4 Prozent, Alkoholgehalt: 5,2 Prozent).

  • Die
    Corona-Pandemie in Rhein-Berg : 15 Neuinfizierte in Wermelskirchen
  • Der Neubau des Loches-Platz schreitet voran.
    Haupt- und Finanzausschuss in Wermelskirchen : Deutliche Kostensteigerung wegen Kirmes auf dem Loches-Platz
  • In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis
    Pandemie-Entwicklung : 14 Neuinfizierte in Wermelskirchen am Mittwoch

An allen Kirmes-Tagen gibt es „Graf von Berg“ sowie das bekannte Dellmann’s „Biir“ gezapft vom Fass an der Kattwinkelschen Fabrik rechts neben der Open-Air-Bühne an einem der drei Bierstände vom „Bistro Katt“. Obendrein sind „Biir“ und „Graf von Berg“ zum „Kirmes-Opening“ am Freitag, 23. August, ab 18 Uhr an der Cocktail- und Wein-Bar der „Kosmetikinsel“ von Gabriela Ruthenberg im Angebot.

Zum „Kirmes-Opening“ lädt auch der Marketingverein „Wir in Wermelskirchen“ seine Mitglieder ein.

Am Samstag, 24. August, „verwandelt“ sich das Dellmann’s „Biir“ wieder zum „Orgel-Biir“. Beim Zwölf-Stunden-Konzert in und an der Stadtkirche bieten die Ehrenamtlichen der Kirchengemeinde das „Biir“ wie bereits in den Vorjahren als Sonderedition in der Stubi-Flasche mit speziellem „Orgel-Biir“-Etikett an. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Sanierung der Kirchenorgel zugute.