Amtsgericht in Wermelskirchen Geldstrafe nach Hundebiss – Halterin bleibt uneinsichtig

Wermelskirchen/Hückeswagen · Eine 54-Jährige aus Hückeswagen musste sich vor dem Wermelskirchener Amtsgericht wegen eines Vorfalls mit ihrem Hund auf einer Wiese in Strucksfeld verantworten.

Vor dem Wermelskirchener Amtsgericht musste sich jetzt eine angehende Hundetrainerin verantworten.

Vor dem Wermelskirchener Amtsgericht musste sich jetzt eine angehende Hundetrainerin verantworten.

Foto: Tim Kronner