Wermelskirchen: Filip Kühn ist der beste Dachdecker-Geselle der Region

Ehrenurkunde für Filip Kühn : Wermelskirchener ist der beste Dachdecker-Geselle

72 Handwerker in zehn Berufen wurden losgesprochen. Filip Kühn legte die beste Prüfung unter 41 jungen Dachdeckern ab.

Auf 72 neue Handwerker in zehn unterschiedlichen Berufen kann sich die Region nun freuen. So viele junge Fachkräfte wurden von der Kreishandwerkschaft Bergisches Land in Leverkusen losgesprochen. Unter den Dachdeckern, die ihren Gesellenbrief bekommen haben, hat sich Filip Kühn aus Wermelskirchen besonders hervorgetan – er ist der prüfungsbeste losgesprochene Auszubildende in seinem Beruf.

Der Wermelskirchener hat in der Zimmerei Dachdeckerei Pleuser gelernt. Mit seinem Abschluss gehört Kühn zu den 41 frischgebackenen Gesellen seiner Branche in der Region. Losgesprochen wurden neben den Dachdeckern auch zehn Maurer, neun Zimmerer, fünf Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, sowie sieben weitere Gesellen in den unterschiedlichsten Berufen, wie Stuckateur oder Tiefbaucharbeiter. „Wir sind stolz, in diesem Jahr viele Auszubildende lossprechen zu können“, teilten die Baugewerksinnung und die Dachdeckerinnung Bergisches Land mit.

Filip Kühn und zwei weitere Gesellen bekamen für ihre gute Prüfungsleistung jeweils eine Ehrenurkunde. Der prüfungsbeste Zimmerer war Jan Erich Scherbath aus Bergisch Gladbach, der im Betrieb Korona Haus & Holz seine Ausbildung gemacht hat. Luca Antonia Bernabei vom Betrieb Berster Bauunternehmung in Wiehl hatte unter den Straßenbauern die beste Prüfung abgegeben.

„Sie haben eine fundierte Ausbildung abgeschlossen und halten bereits mit Ihrem Gesellenbrief etwas Solides in Händen“, sagte Oliver Bläsius, der stellvertretende Obermeister der Dachdeckerinnung Bergisches Land bei der Lossprechung. Auf dieses Fundament könne man aufbauen, sagte Bläsius. „Mit Ihrer abgeschlossenen Ausbildung stehen Ihnen nun – im wahrsten Sinne des Wortes – sehr viele Türen offen. Außerdem werden gute Handwerker überall gesucht“, sagte der stellvertretende Obermeister der Dachdeckerinnung weiter.

Mehr von RP ONLINE