Wermelskirchen: Feuerwehreinsatz in Bank-Filiale - Leuchtröhre war durchgeschmort

Räume wurden sofort evakuiert : Feuerwehreinsatz in Bank-Filiale: Neonleuchte brennt

Rechtzeitig haben Mitarbeiter der Commerzbank-Filiale an der Telegrafenstraße Brandgeruch, der aus dem Kellergeschoss drang, wahrgenommen und sofort die Feuerwehr gerufen.

Die Hauptamtlichen der Feuer- und Rettungswache rückten mit mehreren Fahrzeugen, unter anderem mit der Drehleiter, an – Passanten beobachteten den Einsatz beim Vorübergehen, oder blieben stehen. „Als wir den Raum betraten, drangen aus einer Neonröhre kleine Rauchwolken“, berichtete Einsatzleiter Ralf Lawitzke auf Nachfrage dieser Redaktion. Die „durchgeschmorte“ Leuchstoffröhre wurde entfernt. „Löschen mussten wir nicht“, so der Einsatzleiter.

Die Bankräume an der Telegrafenstraße hatte Filialleiter Marcus Surrey vor dem Feuerwehreinsatz gegen 13.30 Uhr sofort evakuiert, um Kunden und sechs Mitarbeiter für alle Fälle in Sicherheit zu bringen. „Wir werden die Beleuchtung jetzt durch einen Techniker überprüfen lassen“, kündigte Marcus Surrey im Gespräch mit dieser Redaktion an.

Mehr von RP ONLINE