1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Feste Schließzeiten in städtischen Kitas geplant

Neue Satzung soll voraussichtlich 2020 greifen : Feste Schließzeiten in städtischen Kitas geplant

Eltern, die ihr Kind in einer städtischen Kindertagesstätte betreuen lassen, müssen sich auf eine Änderung einstellen, die Einfluss auf ihre Urlaubsplanung hat: Voraussichtlich im nächsten Jahr soll die alte, flexible Lösung der Öffnungszeiten der Kitas aufgehoben werden.

Geplant ist eine Satzungsänderung der Kita-Nutzung, die dem Jugendhilfeausschuss vorgestellt wurde. Danach sind feste Schließzeiten geplant: In den Sommerferien werden alle städtischen Einrichtungen für zwei Wochen geschlossen, außerdem ruht der Kita-Betrieb zwischen Weihnachten und Neujahr. Zusätzlich gibt es einzelne Schließtage, die nach den Brückentagen an Schulen richten.

Diese fixe Regelung sei bereits früher praktiziert worden, dann gab es flexible Öffnungszeiten, „aber das funktioniert nur schwer“, sagt Andreas Voß, vom Amt für Jugend, Sport und Schule. Das Kita-Personal habe Anspruch auf 30 Urlaubstage, das erschwere flexible Lösungen, sagte Barbara Frank vom Jugendamt.

Die neue Regelung orientiere sich an den Empfehlungen des Landesjugendamtes, drei Wochen feste Schließzeiten vorzusehen, so Voß. Damit die Eltern sich frühzeitig darauf einstellen können, werden diese Schließtage jeweils zum Jahresende für die nächsten drei Jahre in jeder Kita bekannt gegeben. „Wir orientieren uns dabei an die Schließzeiten der OGS“, sagte Voß. Zudem habe jede Einrichtung drei pädagogische Tage. „Weiterhin können die Kindertageseinrichtungen aus betrieblichen Gründen ganz oder stundenweise geschlossen werden, wie bei ansteckenden Krankheiten, Krankheiten des Personals, Renovierung, Betriebsausflug, Personalversammlung“, heißt in der geänderten Satzung.

In der Satzung wird darauf hingewiesen, dass Eltern die Pflicht haben, ihr Kind nach der vertraglich vereinbarten Betreuungszeit pünktlich abzuholen. Die gewünschten Betreuungsstunden werden bei Vertragsabschluss abgefragt. Dies soll künftig verbindlich festgehalten werden. Eltern können eine Betreuungszeit im halbstündlichen Takt in der Zeitspanne zwischen 7 und 16 Uhr auswählen. Abweichende Öffnungszeiten werden in den Kitas Grunewald, von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr, sowie der Danziger Straße und Jahnstraße, von 7 Uhr bis16.30 Uhr, angeboten.