L101 in Dabringhausen Fehlende Wege gefährden Fahrradfahrer und Fußgänger

Wermelskirchen · In Dabringhausen gibt es zu wenige Geh- und Fahrradwege, sagt ein BM-Leser. Ein Schwachpunkt ist der Friedhofweg, aber gefährlich ist es vor allem auf der L101. So kann es nicht bleiben.

 Der Friedhofsweg in Dabringhausen ist oft zugeparkt, hier wünschen sich Bürger einen Gehweg Richtung Friedhof.

Der Friedhofsweg in Dabringhausen ist oft zugeparkt, hier wünschen sich Bürger einen Gehweg Richtung Friedhof.

Foto: Udo Teifel
 Die L101 in Lüdorf in Richtung Limmringhausen: Hier gibt es keinen Geh- und Radweg, das ist auch gefährlich für Schulkinder.

Die L101 in Lüdorf in Richtung Limmringhausen: Hier gibt es keinen Geh- und Radweg, das ist auch gefährlich für Schulkinder.

Foto: Udo Teifel
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort