Wermelskirchen: Erster Waldbrand während Rekordhitze

Vorbeifahrender alarmiert Feuerwehr : Feuerwehr löscht Waldbrand in Ellinghausen

Zu einem Waldbrand rückte die Feuerwehr in der Nacht zu Montag in Ellinghausen Richtung Kirchweg aus, unterstützt von der Löschgruppe Tente.

(pd) Dank des raschen Eingreifens konnte verhindert werden, dass sich das Feuer auf staubtrockenem Boden ausbreitet, sagte Ingo Müller, stellvertretender Stadtbrandmeister.

Gegen 2 Uhr hatte ein Vorbeifahrender bemerkt, dass es in dem Nadelholzwald brannte und sofort die Feuerwehr alarmiert. Als die zwölf Einsatzkräfte eintrafen, loderte das Bodenfeuer auf rund 20 Quadratmetern in einem Tannenwald, der direkt an der wenig befahrenen Straße liegt. Ausgestattet mit zwei Tanklöschfahrzeugen, gelang es der Feuerwehr, binnen einer Stunde die Flammen zu ersticken. „Das war knapp“, sagte Müller. Ohne die frühzeitige Alarmierung hätte sich das Feuer auf der Fläche mit trockenen Ästen in Windeseile ausgebreitet, am Ende womöglich auf Häuser bedroht. Die Brandursache sei noch unklar, die Polizei war vor Ort.

Wie bereits das Forstamt und das Ordnungsamt, appelliert auch die Feuerwehr an alle, im Wald und auch im Grasland äußerst vorsichtig zu sein. Beim Graslandindex klettere die Brandgefahr auf die höchste Stufe: 5. Ein Funke reicht aus, dann brennt das trockene Gras wie Zunder.

Mehr von RP ONLINE