1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Einbruch in Autohaus BMW Kaltenbach in Neuenhaus

Einbruch in BMW-Autohaus in Wermelskirchen : Fahndung mit Hubschrauber und Spürhunden erfolglos

Noch auf der Flucht sind unbekannter Täter, die am Montag gegen Mitternacht in das Autohaus BMW Kaltenbach in Neuenhaus eingebrochen waren. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Polizei alarmiert. In Leichlingen wurde das Fluchtfahrzeug mit rumänischen Kennzeichen gefunden.

Neuenhaus Mit Polizeihubschrauber und Spürhunden versuchte die Polizei am Montag nach Mitternacht, rumänische Einbrecher zu fassen, die in das Autohaus BMW Kaltenbach in Neuenhaus eingebrochen waren. Gegen Mitternacht hatte ein Zeuge die Polizei alarmiert, nachdem er verdächtige Personen und Geräusche auf dem Gelände des Autohauses wahrgenommen hatte. Zuvor hatte der Zeuge einen dunklen Wagen mit ausländischem Kennzeichen und auffälliger Fahrweise beobachtet.

Die Beamten fanden vor Ort eingeschlagene Scheiben und ein offenes Tor vor und forderten Verstärkung an. Während deren Anfahrt fiel ein dunkler Audi mit rumänischem Kennzeichen in Witzhelden auf. Als die Beamten den Wagen kontrollieren wollten, beschleunigte dieser und flüchtete bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70km/h mit einem Tempo von 150 bis 200km/h. Die Beamten verloren nach einiger Zeit den Sichtkontakt und beendeten die Verfolgung. Im Bereich eines Kreisverkehrs in Leichlingen (Opladener Str.) beobachteten sie aus 300 Meter Entfernung, wie eine männliche Person aus dem Auto sprang und quer durch einen Bach flüchtete. Die Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg.

(tei.-)