1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: E-Bike-Gewinn zum richtigen Zeitpunkt

WiW-Zählschein-Aktion in Wermelskirchen : E-Bike-Gewinn zum richtigen Zeitpunkt

Marketingverein gibt Hauptgewinne aus. Für drei Preise gibt es keine Abnehmer.

„Zehn Hauptgewinne anstatt von einem großen machen mehr Leute glücklich – deshalb halte ich das für eine gute Idee“, sagte Sparkassendirektor Hans-Jörg Schumacher bei der Übergabe der Hauptgewinne aus der Zählschein-Tombola von „Wir in Wermelskirchen“. Dieses Konzept setzte der Verein nunmehr zum dritten Mal um, bereits seit den 1970er-Jahren unterstützt die Stadtsparkasse die Aktion.

„Dass passt uns gerade sehr gut“, freute sich Dieter Wurth, der das E-Bike im Wert von 2500 Euro vom Zweiradcenter Lambeck in Empfang nahm: „Meine Frau Daniela und ich wollten uns sowieso ein E-Bike als Ergänzung anschaffen, denn ich bin passionierter Mountainbike-Fahrer. Wahrscheinlich wird es meine Frau am häufigsten nutzen.“ Ein iPad von Datentechnik Patrick vom Stein ging an Andreas Bleil. Mit Einkaufsgutscheinen über je 1000 Euro können Stefan Rabe (Elektro vom Stein), Uwe Stamm ( Daum und Eickhorn) sowie Jacqueline Paas (Female/Male-Fashion) demnächst kräftig shoppen gehen. Elke und Siegfried Sobek aus Burscheid können in Begleitung einer selbst zusammengestellten Gruppe Wermelskirchen besser kennenlernen: Sie gewannen eine „Hungrige Dellmann“-Tour von WiW (Wert: 500 Euro). Die Hauptpreise von Obi, BEW, Landhaus Spatzenhof und Goldschmiede Koch fanden keinen Abnehmer, weil sich die Gewinner nicht gemeldet haben.

Bei der 93. Zählscheinaktion waren insgesamt 2400 Preise ausgelobt. „95 Prozent der Händler in der Innenstadt haben sich an der Zählschein-Ausgabe beteiligt“, so Jasmin Riemann (WiW) fest.