1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen Drei Tennisplätze mit Fördergeld saniert

Sport in Wermelskirchen : Tennisspieler sanieren ihre Plätze

Tennisclub Grün-Weiß freut sich über Mitgliederzuwachs im Corona-Jahr. Erstmals wurde eine digitale Mitgliederversammlung abgehalten.

Die Saison 2020 stand auch beim TC Grün-Weiß Wermelskirchen unter dem Einfluss der Corona-Pandemie, berichtet jetzt Schriftführerin Romy vom Stein nach der digitalen Jahreshauptversammlung, die der Verein erstmalig auf diesem Wege durchführte. Die Saisoneröffnung durfte erst später beginnen als üblich und einige Mannschaften wollten oder konnten nicht an den Medenspielen teilnehmen. „Dennoch haben trotz Corona insgesamt fünf Erwachsenen-Mannschaften und drei Jugend-Teams die Medenspiele 2020 erfolgreich absolviert. In allen Fällen wurde die Klasse gehalten, die Herren 50 freuten sich sogar über den Aufstieg in die 1. Kreisliga.“ Und ebenso erfreulich: Drei Tennisplätze wurden dank Fördergelder saniert, die anderen sollen folgen.

22 Jugendliche aus Wermelskirchen spielten bei den Stadtmeisterschaften mit, die unter guter Zusammenarbeit mit Tura Pohlhausen bei Grün-Weiß ausgetragen wurden. Alice Schöpp als Trainerin im Jugend- und Erwachsenenbereich motivierte alle, berichtet Romy vom Stein. Aufgrund der großen Nachfrage wird sie im nächsten Jahr durch Wolfgang Freres aus Remscheid unterstützt.

 Mitgliederversammlun beim TC Grün-Weiß – mal digital.  Foto: Jonas di Lorenzo
Mitgliederversammlun beim TC Grün-Weiß – mal digital. Foto: Jonas di Lorenzo Foto: Jonas di Lorenzo

Nach 17 Jahren als Clubwirte des Vereins hörten Dagmar und Arno Baumeister Ende der Saison 2020 aus gesundheitlichen Gründen und aufgrund von Corona-Einbußen auf.

Da aktuell noch Nachfolger für die Clubgastronomie gesucht werden, bittet der Vorstand mögliche Interessenten, sich beim Vorsitzenden Michael Schöpp (0171/2014779) zu melden, so die Schriftführerin.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Michael Schöpp (Vorsitzender), Adrian Koll (Stellvertreter), Klaus Reinhard (Kassenwart), Jonas die Lorenzo (Sportwart), Malte Ottmann (Jugendwart), Maik Franz (Sachwart), Romy vom Stein (Schriftführerin).

Der Tennisclub verzeichnete 2020 einen positiven Mitgliederzuwachs von 19 neuen Mitgliedern. Insgesamt besteht der Verein nun aus 207 aktiven und passiven Mitgliedern. Der Jahresbeitrag beträgt 205 Euro für Erwachsene und 95 Euro Jugendliche. Für neue Mitglieder gibt es im ersten Jahr einen Schnupperbeitrag (90 Euro für Erwachsene und 45 Euro für Kinder und Jugendliche). Romy vom Stein: „Interessierte Wermelskirchener sind immer willkommen.“

Im September konnte dann noch der Grün-Weiß-Cup als Saisonabschluss für die Mitglieder durchgeführt werden. Auch wenn das Wetter nicht an allen Tagen mitspielte – so dass man zwischenzeitlich in die Halle wechseln musste und die temporäre Flutlichtanlage des THW nur kurz zum Einsatz kam – war das Turnier ein voller Erfolg.

Letztes Jahr erhielt der Tennisclub Grün-Weiß einen Zuschuss von 35.000 Euro aus dem Fördertopf „Moderne Sportstätte 2022“. Damit wurden im November drei von sechs Tennisplätzen von Grund auf saniert und der Einbau eines Platzbewässerungssystems auf allen sechs Plätzen installiert. 21.000 Euro wurden durch Eigenmittel des Vereins aufgebracht. Romy vom Stein: „Trotz zahlreicher Spenden der Mitglieder konnte der Betrag jedoch noch nicht vollständig gedeckt werden, so dass der Vereinsvorstand auch 2021 weiterhin die Werbetrommel rühren und um Unterstützung bitten wird.“

Sofern die Corona-Situation es zulässt, wird es 2021 eine feierliche Einweihung der Anlage geben.

(tei.-/sng)