Wermelskirchen: Drei Leichtverletzte und 90 Minuten Stau nach Unfall

Wermelskirchen : Drei Leichtverletzte und 90 Minuten Stau nach Unfall

Am Donnerstagmorgen kam es an der Einmündung Dellmannstraße / Dabringhauser Straße zu einem Autounfall mit hohem Sachschaden, meldet die Kreispolizeibehörde. Verursacher war nach ersten Erkenntnissen ein 38-Jähriger, der seinen einjährigen Sohn im Auto dabei hatte.

Der Wermelskirchener ist mit seinem PKW laut Polizei kurz nach 8 Uhr vermutlich bei Rot über die Ampel gefahren und ist mit dem Wagen einer 33-Jährigen zusammengestoßen. Sie wollte von der Dabringhauser Straße kommend nach links auf die Dellmannstraße abbiegen. Alle drei Passagiere sind leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Laut Polizei seien die Verletzungen äußerlich nicht erkennbar und eher auf den Schock vom Unfall zurückzuführen. Der Sachschaden wird auf 14.000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde für etwa anderthalb Stunden umgeleitet.

(vima)
Mehr von RP ONLINE