1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen Die Kita Heisterbusch ist geschlossen worden

Aktuelle Corona-Zahlen aus Wermelskirchen : Die Kita Heisterbusch ist geschlossen worden

1032 Personen sind im Rheinisch-Bergischen Kreis in Quarantäne. In Wermelskirchen sind es 56. Aktuell infiziert sind 13 Wermelskirchener.

Die Infektionszahlen steigen nun auch im Rheinisch-Bergischen Kreis immer weiter. Inzwischen sind 1032 Personen im Quarantäne, 65 mehr als am Vortag. In Wermelskirchen befinden sich 56 Personen in Quarantäne. Die Evangelische Kindertagesstätte Heisterbusch ist seit Mittwoch geschlossen. Betroffen sind 65 Kinder und etwa zehn Erzieherinnen. Wenn es so weitergeht, ist der Weg nicht weit, und Rhein-Berg wird Risikogebiet.

Am Donnerstag wurden kreisweit 31 weitere bestätigte Corona-Fälle gemeldet. einer davon in Wermelskirchen. 178 Personen sind aktuell infiziert, in Wermelskirchen sind es 13. Der Inzidenzwert im Kreis steigt auf 44,8.

Mit der Kita Heisterbusch ist die zweite Kindertagesstätte nach einem Corona-Fall geschlossen worden. Vor fast vier Wochen traf es die städtische Kita an der Jörgensgasse. In der Kita Heisterbusch war eine Mitarbeiterin positiv getestet worden. Sie wohnt nicht im Rheinisch-Bergischen Kreis. In Kürze wird eine Abstrichaktion durchgeführt, heißt es vom Kreis. „Alle Kinder und Mitarbeiter sind in Quarantäne geschickt worden, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen“, so Krisenstab-Sprecherin Birgit Bär.

Verärgert sind Eltern aus diesem Kindergarten über den Kreis. Über die Quarantäne-Anordnung waren die Eltern am Mittwoch nicht informiert. Es hieß nur, so teilt eine Mutter der Redaktion mit, dass das Gesundheitsamt noch prüfe. Die Kita-Leitung informierte am Mittwoch die Eltern, dass man alle informieren würde, sobald eine schriftliche Information vom Gesundheitsamt vorliege.

(tei.-)