Wermelskirchen-Dhünn: Heiko Winterhagen will Imbiss eröffnen

Pommes für Dhünn : Heiko Winterhagen will Imbiss eröffnen

In Dhünn fehlt ein Imbiss. Geht es nach der Vorstellung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) soll sich das bald ändern: Mit Heiko Winterhagen ist ein möglicher Betreiber für einen Imbiss ausgemacht, wie VVV-Chef Frank Jäger bei der Jahreshauptversammlung mitteilte.

Beim Ersten Beigeordneten der Stadt, Stefan Görnert, hakte Jäger nach, wie es um eine Genehmigung bestellt sei. Görnert: „Ein Standplatz sollte sich finden lassen.“ Den haben die Dhünner in Absprache mit Heiko Winterhagen schon ins Auge gefasst: An zwei Tagen in der Woche sollen Pommes auf dem ehemaligen Schöpp-Gelände in der Fritteuse bruzeln.

Wie Winterhagen bestätigte, verfügt er über einen Gewerbeschein und benötigt nur die Genehmigung für einen Standort. Heiko Winterhagen, Jungfrau im Dabringhausener Dreigstirn der Session 2017/18, betreibt einen Kfz-Servicebetrieb. Er verfügt über zwei Imbisswagen, mit einem ist er auch auf der Dhünner Kirmes vertreten.

(sng)
Mehr von RP ONLINE