1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Deutsch-Deutsches als Karikatur

Ausstellung im Wermelskirchener Rathaus : Deutsch-Deutsches als Karikatur

Die neue Ausstellung wird am Montag, 11. November, 13 Uhr, im Rathaus eröffnet.

In diesem Jahr feiert Deutschland 30 Jahre Mauerfall. Einen passenderen Zeitpunkt könnte es für die neue zeitgeschichtliche Karikaturen-Ausstellung „Deutsch-Deutsches im Spiegel der Karikatur“, die ab 11. November für zwei Wochen im Rathaus besichtigt werden kann, nicht geben.

Veranstalter sind neben der Stadt Wermelskirchen, der Bergische Geschichtsverein sowie die Sparkasse Wermelskirchen. Die Organisatoren versprechen sich von der ironisch-bissigen Aufbereitung, dass gerade auch viele Jugendliche und junge Erwachsene angesprochen werden. Die Ausstellung erinnert an die 40 Jahre, in denen es eine deutsch-deutsche Geschichte gab, Angefangen von der Teilung Deutschlands 1949 über die 40-jährige Koexistenz bis schließlich zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten. Die Epoche wird dargestellt anhand von 60 Karikaturen namhafter internationaler Zeichner. Jede Karikatur wird mit Kurzlegenden unterlegt, die den Kontext zum jeweiligen zeitgeschichtlichen Geschehen herstellt und dem Besucher eine passende Erklärung gibt!

 Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 11. November, 13 Uhr, durch Bürgermeister Rainer Bleek zusammen mit Walter Ernst vom Bergischen Geschichtsverein und Sparkassendirektor Rainer Jahnke sowie zwei Schulklassen der Sekundarschule und des Gymnasiums. Danach ist die Ausstellung für die Öffentlichkeit zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses bis einschließlich Freitag, 22. November, zugänglich.

(pd)