1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: „Couchgeflüster“-Konzertreihe in der Katt

„Couchgeflüster“-Konzertreihe erlebt Neuauflage : Eine Bühne für Nachwuchs und junge Talente

Der Kinder- und Jugendbereich der Kattwinkelschen Fabrik startet eine Neuauflage der „Couchgeflüster“-Konzertreihe. Bei dem Auftakt wird auch gleich das 30-jährige Bestehen gefeiert.

Draußen, unter einem großen Schirm vor dem Regen geschützt, wartete Jan Jagurdzija vom Kinder- und Jugendbereich der Kattwinkelschen Fabrik mit mit Mozzarella-Käse überbackenen Nackensteaks sowie Würstchen vom Grill auf. Im Foyer vor der Kleinen Katt-Halle gab es neben Getränken den Nachtisch zum Gegrillten: Eine Candy-Bar unter dem Namen „Zuckerschock“ versorgte die gut 60 Besucher mit Süßigkeiten. Der Kinder- und Jugendbereich startete die „Couchgeflüster“-Konzertreihe neu und feierte gleichzeitig das 30-jährige Bestehen. Von der ursprünglichen Idee, den Abend auf der Außenbühne auf dem Katt-Parkplatz über die Bühne gegen zu lassen, hatten sich die Organisatoren angesichts des regnerischer Wetters im Vorfeld verabschiedet.

In der Kleinen Katt-Halle gab es Live-Musik zu hören. Dabei blieben die Jugendlichen dem „Couchgeflüster“-Konzept treu, auch hauseigenen Nachwuchsakteuren und Talenten eine Bühne zu bieten. So bestritten Sängerinnen und Sänger aus dem Katt-Gesangsprojekt unter der Leitung von Sängerin Sihna Maagé die erste Dreiviertelstunde des Programms, bevor Rapper „Henry.403“ gemeinsam mit David „Budz“ Salamon und Reddan „Duken“ Bouhlali die Bühne betrat.

  • Katie Freudenschuss kommt mit „Einfach Compli-Katie!“
    Kultur in Wermelskirchen : Kleinkunst-Abo der Katt startet mit Katie Freudenschuss
  • Kleine Strahler ersetzen die Leuchte am
    Parkplatz liegt im Dunkeln : Leuchten rund um die Katt werden erneuert
  • Marie Claire König gibt bei „Love
    Musikszene in der Kattwinkelschen Fabrik : Große Bühne für junge Musiker in Wermelskirchen

Der 18-jährige „Henry.403“ aus Bergisch Born steht am Anfang seiner Musikerkarriere, absolvierte bei „Couchgeflüster“ seinen achten Auftritt überhaupt. „Vor einem Jahr habe ich meinen Sound gefunden, ich will mit meinen Texten und der Musik die Herzen der Menschen treffen. Jetzt starten wir durch“, sagte „Henry.403“ im Gespräch mit unserer Redaktion. Die Ziffern „403“ hat der Sänger in Rot auf seinen Oberarm tätowiert. „403 steht für meine Mitstreiter, meine Kumpel. Alle teilen diese riesen Vision vom Erfolg mit der Musik“, erläuterte „Henry.403“. Am 17. September wollen „Henry.403“ und sein Team in der Katt nachlegen: Dann veranstalten sie dort einen Konzertabend mit dem Titel „Access granted“, bei dem sieben Künstler auf der Bühne stehen.