1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Büfo-Wunsch nach einer Jugendherberge im Eifgental

Politik in Wermelskirchen : Büfo-Wunsch nach einer Jugendherberge im Eifgental

Einen Vorstoß in Richtung „sanfter Tourismus“ macht jetzt das Bürgerforum: Im Eifgental unterhalb des Eifgenstadion soll eine Jugendherberge errichtet werden. Die Stadtverwaltung soll eine Konzeptplanung vorlegen.

Die Reaktivierungspläne einer Jugendherberge in Oberburg sind gescheitert – nun schlägt das Bürgerforum vor, eine Jugendherberge oder Jugendbildungsstätte im Bereich des früheren Freibades im Eifgen/Wanderparkplatz zu bauen. Oliver Platt in einem Antrag: „Die Stadt soll eine Vorplanung erstellen und sie in den Ausschüssen vorlegen.“

Das Bürgerforum ist der Überzeugung, dass in dem Bereich Eifgen die Ansiedlung einer Jugendherberge eine Bereicherung für die Stadt sei. „Der Standort in der Nähe von Eifgenstadion und Hallenbad und die dennoch gegebene Erreichbarkeit des Stadtzentrums sind hier hervorragend geeignet“, so Platt.  Mit der Umsetzung eines solchen Projektes würde Wermelskirchen eine für diesen Ort neue Möglichkeit für den „sanften Tourismus“ schaffen. „Zusätzlich sehen wir den Bezug zur Natur und der Schönheit des Bergischen Landes dort als besonders gegeben an“, schreibt Platt.  Als Beispiele für zusätzliche Freizeitangebote in diesem Bereich nennt er: Areal für Bogenschießen; Baumwipfel-Pfad; Downhill-Mountainbike-Strecke, Outdoor-Fitnessgeräte.

Der Beschlussvorschlag in dem Antrag an den Bürgermeister sieht vor, dass die Stadtverwaltung eine Konzeptplanung für die bereits angedachte Ansiedlung einer Jugendherberge erstellt. Außerdem soll die Verwaltung ein Konzept für zusätzliche Freizeitangebote indem Bereich erarbeiten, um eine größere Attraktivität für den Standort zu schaffen.