1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Blutspende ist auch in Corona-Zeiten sicher

Termine in Wermelskirchen : Blutspende ist auch in Corona-Zeiten sicher

Blutpräparate werden zur Behandlung von Krebspatienten, für verschiedene Operationen sowie für Notfalleingriffe benötigt. Sie sind für viele Patienten überlebenswichtig – auch in der Corona-Zeit. Am 1. Dezember findet der nächste Termin zur Blutspende in Wermelskirchen statt.

Blut spenden und damit Leben retten: Der nächste Blutspendetermin in Wermelskirchen ist am Dienstag, 1. Dezember, von 15 bis 19 Uhr im Bürgerzentrum in der Telegrafenstraße 29 - 33. Um lange Warteschlangen zu vermeiden, werden Blutspender gebeten, vorab über die kostenlose DRK-Blutspende-App oder die Website www.spenderservice.net einen Termin zu reservieren. Unter www.blutspende.jetzt erfahren Interessierte auch, unter welchen Voraussetzungen die Aktion stattfindet. So kann jeder unter höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards ins Bürgerzentrum kommen.

Blutspendetermine sind in den Coronaschutzverordnungen ausdrücklich von den Versammlungs- und Veranstaltungsverboten ausgeschlossen, weil es unmittelbarer Teil der Krankenversorgung ist. Blutpräparate werden zur Behandlung von Krebspatienten, für verschiedene Operationen sowie für Notfalleingriffe benötigt und sind für viele Patienten überlebenswichtig. Blutspendetermine werden deshalb auch in Risikoregionen Deutschlands nicht einfach ausgesetzt, da die Versorgung der Bevölkerung mit Blut und Blutprodukten andernfalls zusammenbrechen würde.

Die umgesetzten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten aber einen sehr hohen Schutz. Der Zugang zum Blutspendelokal wird kontrolliert, Kurzanamnese, Messen der Körpertemperatur und Hand-Desinfektion ergänzen den Sicherheits-Katalog. Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht, und während des Termins werden Mindestabstände eingehalten. Den Imbiss gibt es zum Mitnehmen. Blutspender sollten Kuli und eigene Mund-Nasen-Bedeckungen mitbringen. Auf das Coronavirus werden Spender nicht getestet, weil Übertragbarkeit durch Blut und Blutprodukte keine Hinweise gibt. Auf www.blutspendedienst-west.de/corona gibt es weitere Infosmationen.

Wer jetzt Blut spendet, erhält als Dankeschön ein rotes Multifunktionstuch, das auch als Mund-Nasen-Schutz genutzt werden kann. Wer spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen.