1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Bis Sonntag, 30.5. bei Bewegungsrallye im Hüpp-Park schwitzen

Bewegungsrallye in Wermelskirchen : Bis Sonntag können Familien im Hüpp-Park schwitzen

Stadtsportbund und Kreissportbund laden Familien zur Bewegungsrallye ein. An zehn Stationen können Familien mit kleinen und großen Kindern vom Quellenbad bis zum Spielplatz in Bewegung kommen – kontaktlos und regelkonform.

Jette sieht den nächsten Zettel schon aus weiter Entfernung: „Da ist einer“, ruft die Dreijährige, und dann flitzt sie los, so schnell ihre Beine sie tragen. Als sie den Zettel am Laternenpfahl erreicht, entdeckt sie schnell die Straßenmalkreide. „Oh, hier dürfen wir malen“, erklärt sie dann, während ihr Papa den Stationenzettel liest, den Sonja Robbe vom Stadt- und Kreissportbund aufgehängt hat. „Hüpfekästchen“, sagt Jette, und schon malt sie zusammen mit ihrem Papa neun Felder auf den Weg. Und dann darf gehüpft werden – Mama, Papa und Opa machen auch gleich mit.

Beinahe wäre der Familienspaziergang am Pfingstmontag wegen des Dauerregens ausgefallen: Aber in Regenjacken und mit Schirmen haben sich Jette und ihre Familie dann doch auf den Weg gemacht – und dank der Bewegungsrallye, zu der Stadtsportbund und Kreissportbund noch bis kommenden Sonntag im Hüpp-Park einladen, ist das ungemütliche Wetter schnell vergessen. An zehn Stationen können Familien mit kleinen und großen Kindern vom Quellenbad bis zum Spielplatz in Bewegung kommen – kontaktlos und regelkonform. Wer sich vorher einen Laufzettel ausdrucken möchte, wird auf der Internetseite des Kreissportbundes fündig. Aber auch ohne Zettel, finden sich Familie bestens zurecht. Schließlich sind die zehn laminierten Stationenzettel gut sichtbar angebracht.

  • Viele Kinder brachten ihre Vorschläge ein.⇥foto:
    Beteiligungsaktion : Viele Ideen für Gerderather Spielplatz
  • Jutta Rechter und Kristin Granow führen
    Interview mit Familienberatungsstelle : „Corona setzt Familien stark unter Druck“
  • Lale Zara malt auch außergewöhnliche Bilder
    Spaziergang in Dormagen : Warum es im Beethovenpark immer wieder bemalte Steine zu entdecken gibt

Nach dem Hüpfekästchen geht es für Jette und ihre Familie weiter. An der nächsten Bank findet die Dreijährige den nächsten Zettel: Jetzt sind Liegestützen an der Bank gefragt. Wieder hilft der Papa und macht die Übung vor. Beide kommen jetzt ganz schön ins Schwitzen – bevor ein kleiner Ausflug mit Gummistiefeln in den Hüppbach kurz interessanter wird. Spaziergang und Bewegungsrallye treffen aufeinander – von Langeweile keine Spur. Und während die Familie weiter den Berg Richtung Spielplatz hochspaziert, fällt Jette schon der nächste Zettel ins Auge.

Dieses Mal sollen sie den Geräuschen lauschen. „Ich höre den Regen auf den Blättern“, sagt Jette, während sie kurz die Augen schließt. Mama hört einen Vogel singen, und dann entdeckt die Familie die Rutsche am Hang, und die Geräusche sind kurz vergessen. Vier weitere Stationen warten noch auf dem Weg bis zum Spielplatz – bevor sich Jette und ihre Mutter fröhlich Holzschnipsel zuwerfen, geht es ans Hüpfen.

Jetzt ist die ganze Familie gefragt: Mama, Papa, Jette und auch ihre Schwester Jule (1) hüpfen lachend im Hüpp-Park, während der Regen zunimmt. Wer möchte, kann nach der Bewegungsrallye ein Foto von der Tour an den Kreissportbund schicken und damit an der Verlosung von Bewegungsspielen teilnehmen.