1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Biontech-Impfung nur in Burscheid und Overath

Engpass in Wermelskirchen : Biontech-Impfung nur in Burscheid und Overath

Wegen Lieferengpässen des mRNA-Impfstoffes Biontech steht dem Rheinisch-Bergischen Kreis ab sofort ein geringeres Kontingent zur Verfügung als ursprünglich angenommen.

Zusätzlich kommt es derzeit zu einer höheren Nachfrage des Impfstoffes, da die Ständige Impfkommission (Stiko) seit Mitte Januar auch für Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren eine Boosterimpfung empfiehlt. Diese Altersgruppe sowie Schwangere werden kreisweit ausschließlich mit Biontech geimpft, 18- bis 29-jährige Personen vorrangig, teilt der Kreis mit.

Ab heute, Montag, 17. Januar, werden daher Impfungen vorübergehend für diese Personengruppen ausschließlich in den stationären Impfstellen des Kreises in Burscheid und Overath angeboten, nicht aber mehr in Wermelskirchen, heißt es in einer Pressemitteilung aus Bergisch Gladbach. Aktuell sei noch nicht abzusehen wann wieder genügend Biontech-Impfstoff für alle Impfstellen zur Verfügung steht.

18- bis 29-Jährige erhalten vorrangig Biontech, können nach ärztlicher Aufklärung aber auch Moderna erhalten. Die Impfung mit diesem Impfstoff ist in allen sieben Impfstationen des Kreises möglich. Für über 30-Jährige steht weiter genügend Impfstoff zur Verfügung. Bürger, die sich impfen lassen wollen, können online einen Termin ausmachen oder kurzfristig ohne Termin bei den Impfstationen vorbeischauen – also auch in Wermelskirchen, montags bis samstags, 10 bis 18 Uhr, im Bürgerzentrum, Telegrafenstraße 29-33.
https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx

(rue)