1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Bereits 300.000 Zählscheine an Handel ausgegeben

Kaufkraft soll gebunden werden : Bereits 300.000 Zählscheine an Handel ausgegeben

Noch ist die „heiße Phase“ des Weihnachtsgeschäfts gerade erst eingeläutet, aber bereits jetzt hat der Marketingverein „Wir in Wermelskirchen“ (WiW) gut 300.000 Zählscheine an den Einzelhandel ausgegeben.

Diese „Halbzeit“-Bilanz zog WiW-Schriftführerin Heike Hütten und formulierte als Ziel: „Wir möchten mit der Aktion in diesem Jahr drei Millionen Euro an Kaufkraft in Wermelskirchen binden.“

In den Vorjahren seien es stets drei bis dreieinhalb Millionen gewesen, WiW wolle den Tribut, den die örtlichen Geschäfte an den Online-Handel verlieren, so gering wie möglich halten.

Die Zählschein-Aktion in der Vorweihnachtszeit, die traditionell Ende Oktober startet, blickt auf eine 92-jährige Geschichte zurück. In der Regel erhält der Kunde bei seinem Einkauf pro fünf Euro Umsatz einen Zählschein, der als Los an einer Verlosung teilnimmt. Zehn Hauptpreise warten in diesem Jahr auf ihre Gewinner, dazu kommen 2.400 weitere Preise.

Die Zählschein-Ausgabe im Handel an Kunden erfolgt bis einschließlich Montagvormittag, 24. Dezember. Ihre Preise können sich die Gewinner im Bürgerzentrum am 24. Dezember zwischen 10 und 12 Uhr, am 27. und 28. Dezember je von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr, am 29. und 31. Dezember je von 10 bis 12 Uhr, am 2., 3. und 4. Januar je von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr, am 5. Januar von 10 bis 12 sowie am 7. Januar von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr abholen.

Die Zählscheine sind bis zum 7. Januar 2019 gültig, die Gewinnliste ist ab dem 24. Dezember im Internet einsehbar auf der Homepage der WiW:

www.wiw-marketing.de