1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Auftrag erteilt  – Planungen fürs funktionale Bad beginnen

Wermelskirchen : Auftrag erteilt – Planungen fürs funktionale Bad beginnen

Eine Vorlaufzeit gibt es nicht mehr: In der vergangenen Woche haben die Planungen für das neue Hallenbad im Hüpptal begonnen. Die Stadt hat den Auftrag an ein Euskirchener Architekturbüro erteilt – ein Spezialist für Bäderbau, teilte Hartmut Schüngel, Leiter des Gebäudemanagements der Stadtverwaltung, im Fachausschuss mit.

„Das Büro hat einen guten Eindruck hinterlassen“, so Schüngel. Es beschäftige sich ausschließlich mit Bäderbau.

Parallel zur Planung wird der Förderantrag im zweiten Quartal vorbereitet. Er muss bis 30. Juli vorliegen. Das ist vertraglich mit dem Büro festgelegt worden. Der Förderantrag muss bis zum 30. September 2020 beim Fördergeber vorliegen.

Beigeordneter Thomas Marner kündigte an, die Planung für das künftige Hallenbad in einer Sondersitzung vorzustellen. Wann das sein wird, ist noch unklar. Aber auf jeden Fall im Frühsommer. „Wir haben einen eng gestrickten Zeitplan. Da können wir uns jetzt nicht festlegen.“ Auch Abweichungen von der Ausschreibung wird es nicht geben. „Wir wollen ein funktionales Bad, kein tolles, architektonisch gestaltetes“, machte er deutlich. So wird es auch keine Sauna geben: Käme das jetzt plötzlich als Sonderwunsch, wäre der Zeitplan nicht mehr einzuhalten. „Sie als Ausschussmitglieder können letztlich nur noch bei der Gestaltung der Fassade mitreden“, so der Technische Beigeordnete.

Geplant sind zwei Becken: Ein Wettkampfbecken über 25 Meter und eins für Nichtschwimmer. Es gibt einen Drei-Meter-Turm auf der einen Seite des Wettkampfbeckens.

Unklar ist noch die Anbindung an das neue Bad. Es wird bekanntlich auf dem Eifgen-Tennenplatz errichtet; wo die Parkplätze gebaut werden, ist offen. Schüngel: „Wir müssen mit dem Straßenbaulastträger reden, ob wir von der Dhünner Straße eine Zufahrt bekommen.“ Also die Nutzung der Straße, die vom Eifgen zum Krankenhaus führt. Vielleicht wird der Parkplatz auch am Quellenweg gebaut.