1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Audi kracht in Linienbus, ein Verletzter

Unfall in Dabringhausen : Pkw stößt mit einem Linienbus zusammen

Am Donnerstage kurz nach 14 Uhr, kam es auf der Kreuzung L 101/K 18 Hilgener Straße in Dabringhausen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Gelenkbus, bei eine Person verletzt wurde.

Ein 48-jähriger Wermelskirchener befuhr mit seinem Audi die L 101 aus Altenberg kommend in Richtung Dhünn, der Gelenkbus, in dem sich keine Fahrgäste befanden, kam aus der Hilgener Straße und wollte nach links auf die L 101 in Richtung Altenberg einbiegen. Der Busfahrer hielt vorschriftsmäßig am Stop-Zeichen an, um dem Verkehr auf der Landstraße die Vorfahrt zu gewähren. Als er dann einbog, krachte der Audi im Kreuzungsbereich in die linke Seite des Busses und wurde stark beschädigt. Zudem verletzte sich der Autofahrer leicht, benötigte aber keinen Rettungswagen.

Die Angaben der beiden Unfallbeteiligten zum Hergang waren dann sehr widersprüchlich. Währende der Busfahrer angab, dass der Audi zu schnell gewesen sei und nicht gebremst hätte, erklärte der Audi-Fahrer, er hätte sehr wohl stark abgebremst, als er erkannte, dass der Busfahrer ihm die Vorfahrt nimmt. Er sei auch vor dem Bus zum Stehen gekommen, aber der Bus sei weitergefahren und dadurch in seinen Pkw gefahren.

Am Gelenkbus entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro, am Pkw ein Schaden von circa 5000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme von rund 1,5 Stunden musste die Kreuzung komplett gesperrt werden.

(miz)