1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: 24 Neuinfizierte am Mittwoch

Corona-Pandemie : 24 Neuinfizierte in Wermelskirchen

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis liegt am Mittwoch nur wenig höher als am Vortag. Allerdings gibt es einige neue Corona-Fälle in Wermelskirchen. 41 Personen, die an Covid-19 erkrankt ist, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung.

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind am Mittwoch 214 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden, darunter 24 in Wermelskirchen. Kreisweit sind derzeit somit 2219 Personen infiziert, in der Stadt sind es aktuell 291. Kreisweit befinden sich zudem 2653 Personen in Quarantäne (in Wermelskirchen 362), das sind 57 Personen mehr als bei der letzten Meldung.

Am Mittwoch kann der Kreis zudem wieder Angaben über Anzahl der stationären Patienten machen: 41 Personen, die an Covid-19 erkrankt ist, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon sieben in intensivmedizinischer Betreuung und vier davon an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle Sieben-Tage-Inzidenz für den Rheinisch-Bergischen Kreis liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 344,5.

Es gibt außerdem vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, die dem Gesundheitsamt jetzt bekannt wurden. Es handelt sich um zwei über 70-jährige Personen aus Bergisch Gladbach, davon eine mit und eine ohne Vorerkrankungen. Weiterhin handelt es sich um eine über 80-jährige Person aus Kürten und eine über 90-jährige Person aus Leichlingen. Bei beiden waren diverse Vorerkrankungen bekannt. Von den verstorbenen Personen war eine vollständig geimpft. Bei den übrigen Personen ist der Impfstatus nicht bekannt.

(ala)