1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Von Gräfrath zum Altenberger Dom

Wermelskirchen : Von Gräfrath zum Altenberger Dom

Der "Bergische Weg" wurde erneut zertifiziert. Pauschalangebot für die Etappen im Bergischen wird gut angenommen.

Etappe vier hat es in sich: Sie führt von Gräfrath über Wuppertal-Cronenberg, Remscheid, durch den Müngstener Brückenpark nach Burg und ist rund 23,3 Kilometer lang. Der Wanderer, der sich dieses Teilstück des Bergischen Wegs vornimmt, sollte einige Stunden Zeit mitbringen. Etwa sieben Stunden benötigt man vom Gräfrather Markt bis nach Unterburg, das letzte Stück hoch nach Schloss Burg kann mit der Seilbahn gefahren werden.

Der vom Deutschen Wanderverband als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnete Weg verläuft vom Baldeneysee in Essen durch das "Neanderland", die Bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen sowie den Rheinisch-Bergischen Kreis bis zum berühmten Drachenfels.

Nicht nur Etappe vier, sondern auch die fünfte Etappe verläuft durch das Bergische Städtedreieck. Der Bergische Weg gehört nach der neuerlichen Qualifizierung somit auch in den kommenden drei Jahren zu den Topwanderwegen in Deutschland. Der "Bergische Weg", eine Kooperation mehrerer Gebietskörperschaften - unter anderem des Rheinisch-Bergischen Kreises, des Rhein-Sieg-Kreises, des Oberbergischen Kreises, des Kreises Mettmann und des Bergischen Städtedreiecks - ist insgesamt knapp 260 Kilometer lang. Der 2014 entwickelte und zertifizierte Qualitätswanderweg wurde jetzt erneut zertifiziert - im Rahmen der Tourismusmesse CMT in Stuttgart. Um die erneute Zertifizierung des Bergischen Weges zu erreichen, war es nötig, einige kleine Änderungen am Wegeverlauf vorzunehmen. So musste über ein Kilometer Asphalt aus dem Streckenverlauf herausgeplant und die gefahrlose Überquerung einer Rinderweide ermöglicht werden.

  • „Bienen, Blüten und Begegnungen“ heißt es
    Naturschutz im Bergischen : Ein digitaler Leitfaden für mehr Artenvielfalt in bergischen Dörfern
  • Wenn alle Etappen der Wanderung bewältigt
    An Pfingsten einmal durch ganz NRW : Dormagener organsiert 1000 Kilometer lange Staffelwanderung
  • Alle Infos zum Giro d'Italia 2021.
    TV, Live-Stream und Etappen : Alle Infos zum Giro d'Italia 2021

Die fünfte von insgesamt 14 Etappen verläuft von Burg zum Altenberger Dom. In Altenberg stand einst die erste Burg der Grafen von Berg, die der Region ihren Namen gaben. Heute beeindruckt vor allem die ehemalige Zisterzienserkirche von Altenberg - der Bergische Dom. Die Länge dieser Wanderstrecke beträgt rund 27,6 Kilometer, von einer neunstündigen Gehzeit ist auszugehen. "Wir vermarkten den Bergischen Weg sehr erfolgreich als Pauschalangebot", sagt Sylke Lukas von "Die bergischen Drei". Dieses Angebot zum Preis von 319 Euro beinhaltet drei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück, zwei Drei-Gänge-Menüs, ein Zwei-Gänge-Menü sowie Lunchpakete, zudem Verzehrgutscheine für Haus Müngsten und die Gaststätte Rüdenstein. "Im Preis enthalten ist auch der Gepäcktransfer", sagt Sylke Lukas.

Insbesondere bei Wanderern aus den Benelux-Ländern sowie bei Personen aus einem Umkreis von 300 Kilometern zum Städtedreieck kommt das Pauschalangebot für die Etappen vier und fünf im Bergischen sehr gut an. "Die erste Übernachtung ist im Gräfrather Hof, die nächste Übernachtung im Hotel Niggemann und schließlich eine in Altenberg", erklärt Sylke Lukas von den "Bergischen Drei". Auch die langen Wegstrecken von 23,3 beziehungsweise 27,6 Kilometern würden die Wanderer nicht abschrecken - im Gegenteil: Lukas: "Wir verzeichnen vor allem auch von Gruppen regen Zulauf, die unser Pauschalangebot sehr gerne nutzen."

www.die-bergischen-drei.de

(RP)