Wermelskirchen Vollsperrung Kölner Str. – Gutachter prüft Steine

Wermelskirchen · Als vor 13 Monaten die Kölner Straße viereinhalb Jahre nach der Fertigstellung für zwei Tage gesperrt wurde, weil für einen Gutachter Kernbohrungen aus dem Unterbau der gepflasterten Straße genommen werden sollten, fassten sich schon viele Leute an den Kopf. Doch der Streit zwischen Stadt und Straßenbaufirma über die verrutschten schweren Steine ist noch nicht zu Ende: Nächste Woche, am Donnerstag und Freitag, wird die Kölner Straße noch einmal voll gesperrt. Dann wird ein neuer Gutachter die Ursache erforschen, warum sich die Pflastersteine verschieben.

 Im April 2011 wurde zum ersten Mal gebohrt.

Im April 2011 wurde zum ersten Mal gebohrt.

Foto: Dörner
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort