1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Vier Einbrüche: Waren drei Jugendliche auf Beutezug?

Wermelskirchen : Vier Einbrüche: Waren drei Jugendliche auf Beutezug?

Auf leicht zu transportierende Gegenstände hatten es Unbekannte bei vier Wohnungseinbrüchen am Freitag abgesehen. Wie gestern die Polizei mitteilte, wurden zwei Teppiche, Schmuck, Bargeld, Laptop und Besteck aus Wohnungen in der Stettiner Straße, im Gartenweg und in der Friedrichstraße sowie aus einem Einfamilienhaus in Neuenhaus gestohlen.

Die Täter hatten dabei Terrassen- oder Balkontüren aufgehebelt. Am Gartenweg wurden laut Polizei von den Anwohnern drei verdächtige Personen beobachtet.

Hierbei soll es sich um drei südländisch aussehende Jugendliche gehandelt haben. Ob sie mit den Einbrüchen in Verbindung stehen, ist ungeklärt. Die Polizei bitte Anwohner, verdächtige Personen oder Fahrzeuge in ihrem Umfeld unverzüglich der Polizei zu melden. "Hierbei entstehen keine Kosten, es wird den Anrufern auch kein Vorwurf gemacht, falls es sich um Unverdächtige handelt", so die Polizei.

(RP)