1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Vereine in Wermelskirchen: Judoka trainieren wieder im Sportkarree

Wermelskirchen: Judo-Club ehrt die letzten Prüfungsteilnehmer der Onlineprüfungsrunde : Judoka gehen wieder auf die Matte

Während der Corona-Krise trainierten viele der Vereinsmitglieder nur Zuhause. Jetzt kehren die Judoka zurück ins Sportkarree – und legten gleich Prüfungen ab. Möglich macht das ein Hygienekonzept.

Endlich können die Judoka wieder im Sportkarree trainieren. „Das Hygienekonzept wurde genehmigt, das Dojo vorbereitet, die Matten gereinigt, hundert Anmeldungen ausgewertet und ein Trainingsplan erstellt“, listet JCWK- Cheftrainerin Katrin Seide auf.

Trainiert wurde während der Corona-Krise ab Mitte März auch online. In sieben Trainingsgruppen schalteten sich die JC-Trainer per Video-Konferenz ins heimische Dojo. Merlin Koll, Hannah Glauner und Ida von Grünberg belohnten sich nun zum Ferienstart mit der erfolgreich absolvierten Prüfung für ihren nächsten Gürtelgrad. Sie waren die letzten aus dem Digital-Team und meldeten sich alle drei für den Wiederbeginn im Vereinsdojo an, um den neuen Gürtel nicht nur Zuhause zu tragen.

Hannah Glauner hatte mit einem selbstgebastelten Uke trainiert. „Mr. Kopflos“ wurde für die Prüfung aber durch Freundin Carolin Scheida als Partner ersetzt. Unter freiem Himmel demonstrierten die Nachwuchstalente ein fehlerfreies Programm zum grünen Gürtel. Diese Prüfung absolvierte auch Ida von Grünberg, deren Vater Helge und Bruder Peer zwar körperlich nicht zum Ultraleichtgewicht passten, aber davon ließ sich Ida nicht entmutigen und zeigte einen beeindruckenden Leistungsfortschritt.

Als Dreierteam absolvierte die Familie die Prüfungen. Helge von Grünberg schwärmt: „Das Onlinetraining war eine ganz neue Erfahrung auch über die neue Gürtelfarbe hinaus. Wann hat man schon mal die Möglichkeit so intensiv innerhalb der Familie Judo zu trainieren?“ Auch Merlin Koll kann seinen neuen orangenen Gürtel präsentieren. Er hatte mit Papa Adrian trainiert und den Prüfer überzeugt.

(kel)