Wermelskirchen: Vater zückt Brotmesser gegen Sohn

Wermelskirchen : Vater zückt Brotmesser gegen Sohn

Mit dem Brotmesser ging am Freitagabend ein 50-jähriger Wermelskirchener auf seinen Sohn (29) los und brachte damit einen Familienabend zum Eskalieren, der zunächst harmonisch begonnen hatte.

Wie die Polizei gestern berichtete, hatten sich die Männer mit ihren Frauen zum Essen und Spielen getroffen. Im Laufe dieses Spiels gerieten die Männer zunächst verbal aneinander. Dann griff der Vater zum Messer und ging auf seinen Sohn los. Der flüchtete aus der Wohnung. Auch der Vater setzte sich in sein Auto und fuhr davon. Er wurde kurze Zeit später auf der Telegrafenstraße von der Polizei angehalten. Gegenüber den Beamten war er ruhig. Er schilderte eine persönliche Situation, die ihn stark bedrückt. Nach einem längeren Gespräch war der 50-Jährige damit einverstanden, sich einem Arzt anzuvertrauen.

Dennoch wurde gegen den Mann Strafanzeige wegen häuslicher Gewalt erstattet. Er darf für die nächsten zehn Tage nicht nach Hause zurückkehren.

(khe)
Mehr von RP ONLINE