Veranstaltungen 2024 im Bergischen Land Diese Volksläufe bringen die Region in Bewegung

Service | Bergisches Land · Für Jedermann – vom Einsteiger bis zum ambitionierten Athleten – stehen in diesem Jahr in der Region wieder eine Reihe traditioneller Laufveranstaltungen im Kalender. Den Auftakt machte der Wermelskirchener Stadtlauf mit mehr als 800 Teilnehmern.

 Der CVJM Dhünn ist Veranstalter des Mittsommernachtslaufs.

Der CVJM Dhünn ist Veranstalter des Mittsommernachtslaufs.

Foto: Moll, Jürgen (jumo)

Der erste große Volkslauf des Jahres in der Region bildete am vergangenen Wochenende die 18. Auflage des Wermelskirchener Stadtlaufs: Mehr als 800 Teilnehmer bedeuteten neuen Rekord – trotz kühler Temperaturen und Regenschauern. Der Großteil davon war bei der Grundschul-Pendelstaffel, dem Ein-Kilometer-Schülerlauf und dem 125-Meter-Bambini-Lauf (Kindergärten) am Start. Gelaufen wurde zudem über einen Kilometer sowie drei Kilometer als Einzelläufer und als Dreier-Team.

Zahlreiche weitere Volksläufe stehen 2024 im Bergischen Land an – mit unterschiedlichsten Zielgruppen und Anforderungen.

Firmenlauf Wermelskirchen

Bei der Premiere 2023 starteten 650 Läufer von 23 ortsansässigen Unternehmen beim Wermelskirchener Firmenlauf, der am Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uhr seine Zweitauflage erleben wird. Start- und Zielbereich befindet sich am Parkplatz an der Feuerwache „Am Bahndamm“. Von hier aus geht es auf Bestzeiten-Jagd oder tanzend, laufend, gehend sowie walkend auf die 4,3 Kilometer lange Strecke.

Klingenlauf Solingen

Rund um die Güterhallen geht es in verschiedenen Disziplinen beim 36. Klingenlauf. Auf den Ein-Kilometer-Rundparcours begeben sich bei der wohl teilnehmerstärksten Solinger Sportveranstaltung Jahr für Jahr mehr als 1000 Starter aller Altersklassen ab Grundschulalter. Auch Einsteiger sind auf der flachen Strecke gut aufgehoben.

Den Anfang machen am Donnerstag, 30. Mai, um 14 Uhr der Zehn-Kilometer-Lauf der Männer und Frauen (Jahrgänge bis 2003) sowie mehrere Staffelläufe. Den Schlusspunkt bildet um 18 Uhr der „Lauf für alle“ über 5000 Meter mit einer Mannschaftswertung für Firmenteams.

Klingenpfadlauf

Einmal um das Stadtgebiet mit all seinen Facetten, über Hügel und durch Täler, vorbei an Bachläufen, Schleifkotten und Hofschaften führt der Klingenpfadlauf seine Teilnehmer. Die brauchen eine Menge Kondition: 73 Kilometer legen die Ultraläufer auf der gesamten Strecke zurück, die Starter können aber auch zwischen den verschiedenen Etappen ein- und aussteigen. Start und Ziel ist traditionell der Gräfrather Marktplatz. Das soll auch bei der nächsten Auflage am 8. Juni so bleiben.

Mittsommernachtslauf Dhünn

Die 23. Auflage des Mittsommernachtslaufs soll im Jahr des 150-jährigen Bestehens des CVJM Dhünn ein Highlight werden. Am Samstag, 22. Juni werden wieder einige hundert Teilnehmer erwartet, die sich auf die anspruchsvolle und landschaftlich reizvolle Strecke begeben – unter anderem über zehn Kilometer im Hauptlauf oder auch wieder über die Halbmarathon-Distanz.

Der erste Lauf – eine Drei-Kilometer-Dorfrunde – wird um 17 Uhr gestartet. Um 18 Uhr erfolgt der Start für die Sechs- und Zehn-Kilometer-Strecke sowie die Nordic Walker. Das Startgeld beträgt für Kinder fünf Euro (bis 15 Jahre), für Erwachsene zehn Euro. Es wird ein Rahmenprogramm mit Musik und Verpflegungsständen geben.

Bergische Stundenläufe

Am 29. Juni feiert an der Eschbachtalsperre eine Veranstaltung seine Premiere, bei der exakt 60 Minuten sowie sechs oder zwölf Stunden gelaufen werden – und die Teilnehmer schauen, wie weit sie auf dem Drei-Kilometer-Rundkurs kommen. Jeweils nach Ablauf der Zeit ertönt ein lauter Knall, mit dem die Läufer sofort stehen bleiben und eine Marke zur Kennzeichnung ihres Endpunktes ablegen. Die Startgelder liegen zwischen 8 und 80 Euro (je nach Strecke und Anmeldezeitpunkt).

Sengbach-Talsperrenlauf

11,3 Kilometer lang ist eine Runde des Sengbach-Talsperrenlaufs, der am 18. August zum 49. Mal stattfindet.

11,3 Kilometer lang ist eine Runde des Sengbach-Talsperrenlaufs, der am 18. August zum 49. Mal stattfindet.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Die malerische Natur rund um den Stausee macht den sommerlichen Sengbach-Talsperrenlauf zu einem der schönsten Landschaftsläufe im Bergischen Land. Am Sonntag, 18. August, startet er zum 49. Mal. Um 8.30 Uhr schicken die Ausrichter vom TV Witzhelden die Gruppe der 3/4-Marathonläufer auf ihrer 30,9 Kilometer langen Strecke ins Rennen. Weitere Disziplinen sind der Halbmarathon und die Sengbachrunde über 11,3 Kilometer im Laufen und Walken sowie der Familienlauf über 1,2 oder 3,6 Kilometer. Etwa 210 Höhenmeter überwinden die Teilnehmer auf einer Runde um die Talsperre. Sammelpunkt ist der Wanderparkplatz Brachhausen südwestlich des Stausees.

Firmenlauf Remscheid

Unter dem Motto „Gemeinsam Bewegung schaffen“ steht der von den EWR veranstaltete Firmenlauf in Remscheid. 2023 waren mehr als 2100 Teilnehmer aus 102 Unternehmen am Start – eine ähnlich große Resonanz wird am Donnerstag, 22. August, rund um den Schützenplatz erwartet. Nach dem Zieleinlauf wird bei einer Après-Run-Party mit Livemusik gefeiert, denn beim Firmenlauf steht neben dem Gesundheitsaspekt der Spaß im Vordergrund.

Müngstener Brückenlauf

Auf anspruchsvolles Terrain begeben sich die Starter beim Müngstener Brückenlauf. In diesem Jahr findet er am 20. Oktober statt: Los geht es um 10 Uhr an der Herbert-Schade-Sportanlage. Auf der zehn Kilometer langen Strecke durch die Wupperberge und den Müngstener Brückenpark bis zurück zum Ausgangspunkt müssen die Läufer manche Steigung bewältigen. Da ist Ausdauer gefragt. Ausrichter ist der Solinger LC.

Röntgenlauf Remscheid

Ein Lohn der Mühe beim Remscheider Röntgenlauf ist eine Finisher-Medaille.

Ein Lohn der Mühe beim Remscheider Röntgenlauf ist eine Finisher-Medaille.

Foto: Jürgen Moll/Jürgen Moll (Archiv)

Traditionell am Sonntag der Umstellung auf die Winterzeit findet mit dem Röntgenlauf einer der größten Laufveranstaltungen im Bergischen Land statt – in diesem Jahr am 27. Oktober. Langstrecken-Distanzen sind 63,3 (auf dem Röntgenweg rund um Remscheid), 42,2 (Marathon) und 21,1 Kilometer (Halbmarathon). Wer es kürzer mag, wählt einen Landschaftslauf (5 oder 10 Kilometer). Für Kinder und Jugendliche werden Crossläufe (400 bis 2450 Meter) angeboten. Für die Halbmarathondistanz gibt es auch jeweils einen Wettbewerb für Nordic Walker.

Nikolaus-Freundschaftslauf

Der letzte Volkslauf des Jahres in der Klingenstadt ist der 48. Nikolaus-Freundschaftslauf des Solinger LC am 8. Dezember. Die angemeldeten Starter treffen sich am Parkplatz in Glüder und gehen von dort gemeinsam zum Startpunkt. Ab 10.30 Uhr umrunden sie auf einer Strecke von zehn Kilometern Länge die Sengbachtalsperre – zugunsten eines wohltätigen Zwecks.

Silvesterlauf Hückeswagen

Einziges Ziel des traditionellen Silvesterlaufs des ATV Hückeswagen, den es mittlerweile seit mehr als 40 Jahren gibt, ist das sportliche Ausklingen des Jahres. Das Prozedere ist immer gleich: Start ist am letzten Tag eines jeden Jahres um 14 Uhr an der ATV-Halle, Fürstenbergstraße. Dann geht es entweder auf die fünf oder zehn Kilometer lange Strecke. Diese führt – je nach Witterung – durch das Waldgebiet Mul oder über den Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse. Auch Nordic Walker (3,5 Kilometer) und Moutainbiker (15 Kilometer) sind mittlerweile willkommen. Anmeldung ? Startgeld ? Ist beides nicht notwendig. Wer mitmachen will, sollte einfach pünktlich zum Start auf dem Parkplatz vor der Halle stehen.

Silvesterlauf Remscheid

Der Silvesterlauf in Remscheid am 31. Dezember jeden Jahres mit Start und Ziel im Stadion Reinshagen gilt in der Läufer-Szene als perfekter Saisonabschluss. Die 14 Kilometer lange Strecke führt über befestigte Asphaltwege und quer durch den Wald – parallel zur Wupper und auch unter der Müngstener Brücke entlang.

Talsperrenlauf Hückeswagen

Die Ursprünge des Hückeswagener Talsperrenlaufs finden sich in der Altstadt der bergischen Stadt wieder, wurde doch zunächst durch eben diese mit Schloss und malerischen Fachwerkhäusern gelaufen. Doch schnell wurde die Veranstaltung so groß, dass sie auf den Sportplatz Schnabelsmühle und an die Wupper-Vorsperre ausweichen musste. Dort gibt es seither Läufe zwischen 200 Metern (Kinder / U 6) bis hin zur Hauptstrecke über 10.000 Meter, die unter anderem zweimal um die Wupper-Vorsperre führt.

2024 allerdings könnte der Volkslauf ausfallen, weil der Sportplatz einen neuen Kunstrasen erhält und zudem der Kabinentrakt saniert und erweitert wird. Der Stadtsportverband Hückeswagen will rechtzeitig über einen möglichen Termin informieren, wenn die Baumaßnahmen vor dem Abschluss stehen sollten.

Miss-Zöpfchen-Lauf Solingen

Ursprünglich zugunsten der Beleuchtung der Korkenziehertrasse ins Leben gerufen, unterstützt der Volkslauf durch die Startgelder inzwischen die Deutsche Knochenmarkspenderdatei. Dazu gründete Initiatorin Kim Armbrüster den Verein „Lebensläufer Bergisch Land.“ Laufen über verschiedene Distanzen, Nordic Walking und Skaten mit Start und Ziel im Südpark für diverse Altersgruppen stehen klassischerweise am ersten Sonntag im September auf dem Programm. Zuletzt fiel der Miss-Zöpfchen-Lauf aus. Ob er in diesem Jahr über die Bühne geht, steht bislang nicht fest.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort