1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Trost-Teddy-Aktion in Wermelskirchen in Corona-Zeiten

Trost-Teddy-Aktion in Corona-Zeiten : Verein verschenkt Trost-Teddys

Der Verein „Trost-Teddy“ besteht seit zehn Jahren. Pünktlich zum runden Geburtstag ruft die Initiative eine Geschenkaktion ins Leben – um noch mehr Kinder mit einem selbst gemachten Kuscheltier zu versorgen.

Seit zehn Jahren stricken, nähen und häkeln viele fleißige Hände in ganz Deutschland Teddys für Kinder und Erwachsene in Ausnahmesituationen. Seine Wurzeln und seinen Sitz hat der Verein „Trostteddy“ im Rheinisch-Bergischen Kreis. In Krisenzeiten erweitert die Initiative nun ihren Wirkungskreis. Erhielten bisher vor allem Kinder und Senioren in Krankenhäusern, Einsatzwagen des Rettungsdienstes, in Arztpraxen, Hospizen und andere karitative Einrichtungen wie Seniorenheime die bunten, tröstenden Teddys und Puppen, kann ab jetzt jedes Kindergartenkind ein Exemplar erhalten.

„Es sind Kindergartenkinder, die wie wir Erwachsene auch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie leiden“, erklären die Initiatoren. Deswegen initiiere der Verein zum zehnjährigen Bestehen eine Geschenkaktion: Alle Interessierten, die den roten Trost-Teddywagen im Rheinisch Bergischen Kreis und im Umland entdecken, erhalten einen selbst gemachten Trost-Teddy. „Einfach den Fahrer unseres Wagens ansprechen, und schon wechselt ein kleiner Teddy seinen Besitzer“, erklären die Initiatoren das System. Alle Teddys, die der Verein verschenke, seien frisch gewaschen und sauber. „Denn wir kennen jeden, der für uns Teddys fertigt“, erklären die Vereinsvertreter.

Susanne und Uwe Stumpf waren vor zehn Jahren auf die „Trost-Teddys“ aufmerksam geworden. Im gleichen Jahr riefen sie kurz entschlossen die Privatinitiative „Hilfe für Frühchen und Kinder in Not“ ins Leben. Es fanden sich schnell helfende Hände. Mit zehn Mitgliedern fingen sie an, Trost-Teddys zu stricken und zu häkeln. Aus der Privatinitiative entstand ein Jahr später der Verein „Trost-Teddy“. Mittlerweile sind 250 Damen aus ganz Deutschland im Einsatz, die ehrenamtlich Teddys, Tiere, Figuren und Püppchen für den guten Zweck häkeln, stricken und nähen. Seit 2011 wurden jährlich zwischen 8000 und 12.000 Trost-Teddys gestrickt, gehäkelt oder genäht.

Seit 2013 engagiert sich der Verein auch für Senioren und Obdachlose – an die Mützen, Schals, Socken und Handschuhe verschenkt werden. 100.000 Mal hat der Verein inzwischen für ein Lächeln auf den Gesichtern der Menschen gesorgt. Der Verein freut sich über tatkräftige Unterstützung.
www.trostteddy.de