Wermelskirchen: Therapiemöglichkeiten bei schmerzenden Knien

Wermelskirchen: Therapiemöglichkeiten bei schmerzenden Knien

Unter dem Motto "Schmerzende Knie - was kann ich tun?" steht ein Vortrag der Praxis "Orthopädie 360°" am Mittwoch, 11. April, 18.30 Uhr, im Bürgerzentrum. Der Eintritt ist frei, wenn Dr. David Spickermann aus der Praxis 360° an der Oberen Remscheider Straße über "Konservative Behandlung von Kniegelenkerkrankungen" spricht und sein Kollege Dr. Tobias Kokemohr über "Operative Behandlung von Kniegelenkerkrankungen". Die Orthopädie beschäftigt sich mit Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen des Stütz- und Bewegungsapparates. "Der Bedarf an orthopädischen Leistungen ist größer denn je: Der Rückenschmerz ist längst eine Volkskrankheit. Doch auch Schulter- und Knieprobleme sind weit verbreitet und belasten Betroffene schmerzlich", heißt es in der Ankündigung.

Das Problem: Die Menschen bewegen sich zu wenig, sitzen zu viel, X- und O-Beine, Dauerbelastung und Übergewicht können eine Rolle spielen. Auch Verschleißerkrankungen wie Arthrose gehen auf schließlich auf die Knochen. Dabei hatte erwiesenermaßen schon Ötzi Arthrose. Das verriet sein Skelett. Und was er vor 5000 Jahren hatte, macht auch dem Menschen von heute schwer zu schaffen.

Alle 90 Sekunden wird in Europa ein Arthrose-Patient mit einer Total-Endoprothese operativ versorgt. Arthrose, also die chronische und schmerzhafte Erkrankung, bedarf kontinuierlicher Behandlung. Verbesserung der Lebensqualität, effektive Schmerzreduktion, individuelle Betreuung - darum geht es den Experten bei ihren Vorträgen im Bürgerzentrum. "Dabei ist Teamwork wichtig. Das gilt für das Teamwork zwischen Arzt und Patient wie für das fachübergreifende Verständnis auf den Gebieten Diagnostik und Therapie", teilen Spickckermann und Kokemohr mit. Deshalb verfolgen die beiden Referenten in ihren Vorträgen auch einen übergreifenden Ansatz, um die medizinisch-wissenschaftlichen Erfahrungen aus Praxis- und Klinikalltag zum Wohle der Patienten leicht verständlich zu vermitteln. Die Vorträge legen den Fokus zu 100 Prozent auf das Problemfeld Knie und auf die Therapiemöglichkeiten.

Anmeldungen sind unter Tel. 0234 3256506 möglich oder E-Mail: veranstaltungen@med360grad.de

Mi. 11. April, 18.30 Uhr, Bürgerzentrum, Telegrafenstraße 29-33.

(rue)