Wermelskirchen Telegrafenstraße – absolutes Halteverbot

Wermelskirchen · Die Stadtverwaltung setzt die Forderung der Unfallkommission für den gegenläufigen Radverkehr um. "Schonfrist" für Parker bis Dienstag. Die WNKUWG protestiert und ruft die Kommunalaufsicht an: Der Vorgang sei rechtswidrig.

 Seit gestern Nachmittag stehen die Schilder: Auf der Telegrafenstraße gilt linksseitig ab sofort ein absolutes Halteverbot.

Seit gestern Nachmittag stehen die Schilder: Auf der Telegrafenstraße gilt linksseitig ab sofort ein absolutes Halteverbot.

Foto: Jürgen Moll
(RP/rl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort