1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Täterin nach Einbruch in Kita ermittelt

Wermelskirchen : Täterin nach Einbruch in Kita ermittelt

Der Polizei ging jetzt eine mutmaßliche Einbrecherin ins Netz, die einen Einbruch in der Kita Schillerstraße verübt haben soll: Eine 37-Jährige, die in Wermelskirchen geboren wurde, konnten Zeugen anhand von Lichtbildvorlagen zweifelsfrei identifizieren, berichtet die Polizei. Am 23. Januar hatte das Kita-Team festgestellt, dass Geld gestohlen worden war. Zwischen 14.15 Uhr und 16.30 Uhr hatte sich eine fremde Frau im Gebäude aufgehalten. Während der Öffnungszeiten kann man das Gebäude betreten. Die fremde Frau hatte nach den Öffnungszeiten gefragt und war durch das Gebäude gegangen. Als sie es verlassen hatte, bemerkten zwei Lehrer, dass ihre Schließfächer aufgebrochen worden waren. Es fehlte Bargeld.

Die Frau hat keinen bekannten Wohnsitz und ist in der Vergangenheit in einer Vielzahl von Fällen in Erscheinung getreten, teilte die Polizei mit. Der Schwerpunkt lag dabei in Wermelskirchen, aber auch Burscheid, Leichlingen, Odenthal, Remscheid und Hückeswagen waren betroffen. Am Tatort an der Schillerstraße war sie mit ihren kurzen, blauen und an den Seiten ausrasierten Haaren aufgefallen. Aus Sicht der Polizei kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Diebin auch zukünftig frei zugängliche Einrichtungen betreten wird, um Beute zu machen. Sollte die 37-Jährige dabei von Zeugen gesehen werden, sollte die Polizei informiert werden, heißt es in der Mitteilung. In der Vergangenheit hat die Frau auf Ansprache spontane Ausreden gefunden.

(pd)