Wermelskirchen Täter wollten Spießbraten

Wermelskirchen · Mit einer merkwürdigen Frage "tarnten" sich Einbrecher beim Ausspionieren eines Geländes am Dienstag in Süppelbach. Nachmittags schellten und klopften zwei Männer an einer Haustüre in Süppelbach und gaben vor, Spießbraten kaufen zu wollen. Sie wurden laut Polizei zu einem Bauernhof geschickt. Ein Nachbar habe dann beobachtet, wie die Männer etwa eine halbe Stunde später in der Nähe des späteren Taortes einen Fußweg benutzen. Sie müssen zwischen 13 und 16.45 Uhr, entweder vor oder nach dem angeblichen Spießbratenkauf, in eine Wohnhaus in Süppelbach eingebrochen sein. Sie hebelten die Terrassentüre des Einfamilienhauses auf, durchwühlten die Räume und erbeuteten Schmuck und Uhren.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort