1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Täglich Hunde ausführen

Wermelskirchen : Täglich Hunde ausführen

„Robin“ ist nicht mehr zu halten. Und auch „Senio“ zieht an der Leine. Nur weg, könnte das Verhalten der Vierbeiner interpretiert werden. Raus in den Natur. Bewegung. Vera Schettler und Marion Sporket können die beiden Hunde verstehen. Sie gehören zum Team der Hundeausführer im Tierheim Wermelskirchen.

Die Burscheiderin Vera Schettler ist seit einem Jahr dabei. Ihre Golden Retriever-Hündin war verstorben, und sie suchte eine Alternative, bevor sie sich einen neuen Hund anschaffen wollte. „Hier kann ich was Gutes für die Tiere tun“, erzählt sie. Jeden Tag ist sie drei bis vier Stunden mit sechs bis acht Hunden unterwegs. „Das tut mir auch gut. Denn ich bin bei jedem Wetter draußen.“

Ähnlich war die Motivation auch bei der Wuppertalerin Marion Sporket. Seit über zehn Jahren ist sie im Tierschutzverein und kommt ein bis zweimal in der Woche nach Wermelskirchen. „Ich habe früher in Remscheid gewohnt und bin diesem Tierheim treu geblieben.“ Etwa eine Dreiviertelstunde marschieren sie mit den Hunden im Eschbachtal, ehe sie sich den nächsten holen.

Die Tierliebe steht bei den Frauen im Vordergrund. Das betonen sie recht deutlich. Aber man sei auch an der frischen Luft. Egal ob’s regnet, schneit oder die Sonne scheint.

Von den rund zehn Hundeausführern sind die meisten Frauen. Drei Männer übernehmen zumeist die schwierigeren, auch kräftigeren Tiere.

(RP)